Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Mitlaufen Mitfeiern

Mitlaufen - Mitfeiern

Artikel vom:

10. Parkthermen Wüstenlauf, 28. Mai

Das sagt: Veranstalter Rudi Weber über den „heißen“ Event


Wie’s begonnen hat: „Mit der Idee, beschilderte Laufstrecken um die Parktherme zu schaffen, wurde gleich der Lauf mitgeboren! Der Name kam mir beim Probelaufen auf der 21-km-Strecke: Hitze, alles brettleben, die Straße flimmert – also: Wüstenlauf!“ 
Woran man sich erinnert: „Mein ganz subjektives Highlight war, als mein langjähriger Freund Manfred Konrad seine erste Halbmarathon-Staatsmeisterschaft gewann: 2009, ausgerechnet beim Wüstenlauf, in seiner Heimatgemeinde Bad Radkersburg.“
Zum Geburtstagslauf:  „Als Geschenk für die Läufer/-innen­  gibt es erstmals ein Asics-Funktionsshirt. Und unsere bezaubernden Wüstenlauf-Bauchtänzerinnen haben auch einen ­Überraschungsauftritt vor.“
Wie’s weiter geht:  „Am liebsten so wie bisher – mit dem speziellen Après-Running in der Therme und beim heißen Wüstenfest.“


25. Veitscher Grenzstaffellauf, 25. Juni

Das sagt: Hans Huber, Organisationschef dieses Ultramarathons.


Wie’s begonnen hat: „Bei einer privaten 2-Tage-Wanderung gab’s die Diskussion, ob man die Strecke in einem Tag auch schaffen könnte. Und da es in der Veitsch immer gute Bergläufer gegeben hat, hat man halt gleich den Lauf aus der Taufe gehoben.“
Woran man sich erinnert: „Eine Läuferin aus den USA war so langsam unterwegs, dass wir sie aus dem Rennen nehmen mussten. Sie wäre sonst in die Dunkelheit gekommen und hätte sich ohne Ortskenntnis verirrt. Aber sie wollte partout nicht aufgeben. Am Ende bin ich mit ihr den letzten Streckenteil im Dunkeln gelaufen.“
Zum Geburtstagslauf:  „Da gibt es neben den bewährten Zutaten diesmal eine Besonderheit: Unser Jubiläumsshirt!“
Wie’s weitergeht:  „Am liebsten noch lang – ein großer Sponsor wäre dafür ein Traum. Und ich hoffe weiter auf Verständnis der 35 Grundbesitzer, von denen wir Jahr für Jahr das Okay brauchen.“


10. Almenland-Lauf, 9. Juli

Das sagt: Willi Graf, der mit Team seit Beginn den Lauf schupft.


Wie’s begonnen hat: „Die zündende Idee hatten Jürgen Plechinger und Intersport Pilz in Weiz. Die Teichalm war als Location in den ersten Jahren ja originell – nach Wetterkapriolen hat sich nun aber das Ortsgebiet von Fladnitz als ideal herausgestellt.“
Woran man sich erinnert: „Als wir noch auf der Teichalm waren, machte einmal ein Sturm am Vorabend die ganze Vorbereitungsarbeit zunichte. Alle Streckenabsperrungen wurden verblasen und ein Wohnwagen umgeworfen. Trotzdem überwiegen die schönen Erinnerungen natürlich bei Weitem ...“
Zum Geburtstagslauf:  „Wir hoffen, dass uns ein Rekordfeld geschenkt wird. Dafür schenken wir den Schnellsten tolle Trophäen – und den Glücklichen wertvolle Preise bei der Verlosung.“
Wie’s weitergeht:  „Unser Traum lautet ganz einfach, dass alle Teilnehmer sagen: ,Toll war’s, ich komm nächstes Jahr wieder!‘“


10. Radio-Steiermark-Holzstraßenlauf, 6. August

Das sagt: Initiator Karl Fussi, der damit nie auf dem Holzweg war.

Wie’s begonnen hat: „Als Tourismusmanager war für mich klar, dass die Holzstraße einen starken Lauf benötigt. Als sich mit Alfred Staber ein genialer Partner für die sportliche Abwicklung fand, war es dann so weit.“
Woran man sich erinnert: „2008 schafften wir die Tausenderschallmauer bei der Teilnehmerzahl. Das hätten wir uns zu Beginn nie zu träumen gewagt.“
Zum Geburtstagslauf:  „Alle, die uns von Anfang an die Treue halten und zum zehnten Mal dabei sind, bekommen ein wertvolles Erinnerungsgeschenk. Und erstmals können wir heuer auch persönliche Startnummern mit Namensaufdruck anbieten.“
Wie’s weitergeht:  „Unser Ziel ist es, den hohen Level zu halten – und vielleicht noch ein wenig mehr Qualität anzubieten.

Die Interviews mit den Veranstaltern zu den Jubiläums-Läufen ab Ende August folgen.

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier