Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Millennium Tower Run Up 2015: Extremster Treppenlauf der Welt am Samstag wieder in Wien / Bild: leisure.at / Matthias Buchwald

Millennium Tower Run Up 2015: Extremster Treppenlauf der Welt am Samstag wieder in Wien

Artikel vom:

Am 22. August 2015 findet bereits die sechste Auflage des Millennium Tower Run Up statt. Bereits 191 Athleten aus zwölf Nationen haben sich angemeldet, um den 202 Meter hohen Millennium Tower im Laufschritt zu bezwingen. Anmeldungen sind noch möglich.


Mit seinen 2.529 Treppen galt der Millennium Tower Run Up seit seiner Gründung vor fünf Jahren als der extremste Treppenlauf der Welt. Diesen Rang hält die Wiener Extremsportveranstaltung heuer noch bis 6. September 2015. Ab dann nimmt der „Chicago Storm the Stadium"-Bewerb diesen Platz ein, bei dem es ganze 3.000 Treppen im U.S. Cellular Field zu bezwingen gilt.

„Das macht den Millennium Tower Run Up auf den 202 Meter hohen Wolkenkratzer an der Waterfront jedoch noch attraktiver, da viele internationale Athleten den Bewerb als Training für das neue Event am Michigansee nützen", erklärt Organisator Gerhard Seidl.
Platz drei belegt übrigens der „Bejing Vertical Run" mit 2.041 Treppen in Peking, China.

PUNKTE FÜR DEN TOWER RUNNING WORLD CUP
Zum Sportspektakel der Extraklasse haben sich bereits 191 Athleten aus zwölf Ländern angemeldet. 100 davon werden es etwas ruhiger angehen und in der Kategorie „light" antreten, bei der 843 Treppen in den 48. Stock des Millennium Towers zu absolvieren sind. In der Kategorie „extreme" wird die dreifache Distanz hintereinander gelaufen; insgesamt also 2.529 Stufen. Die Teilnehmer stammen heuer unter anderem aus Indien, Georgien, Dänemark, den Vereinigten Staaten, Italien, Ungarn, Kroatien, Tschechien, der Slowakei, Kolumbien und Deutschland sowie natürlich Österreich.

Seidl rechnet jedoch in den nächsten Tagen noch mit zahlreichen Anmeldungen, da einige große Namen auf der Starterliste noch fehlen wie beispielsweise der Pole Piotr Lobodzsinski, der den Bewerb bereits dreimal gewonnen hat und im letzten Jahr mit 11:10,10 Minuten eine neue Bestzeit hingelegt hat. Auch die beiden Lokalmatadoren Norbert Lechner und Rolf Macjcen, er gewann letztes Jahr in der Kategorie „light" mit 4:03,45 Minuten, haben ihren Start noch nicht fix zugesagt. Die Beteiligung des internationalen Spitzenfeldes scheint jedoch sicher zu sein, da es beim Millennium Tower Run Up auch um begehrte Punkte für den Towerrunning World Cup geht. Nachnennungen sind noch bis zum 22. August 2015 um 15.00 Uhr möglich.

Die aktuelle Wertung des Towerrunning World Cups führt der Pole Piotr Lobodzinski mit 1.580,00 Punkten vor dem Slowaken Thomas Celko (1.192,00 Punkte) und dem Deutschen Christian Riedl (1.106,0 Punkte) an. Führende Dame ist zur Zeit Suzanne Walsham mit 1.471,00 Punkten, die bereits ebenfalls beim Millennium Tower Run Up startete. Sie führt vor der Tschechin Lenka Svabikova (1.069,50 Punkte) und der Polin Dominika Wisniewska-Ulfik mit 1.067,00 Punkten.

Video: Impressionen vom Millenium Tower Run Up 2014


843 STUFEN ZUM SIEG

Nicht nur Profis gehen beim Millennium Tower Run Up an den Start. Jedes Jahr beweisen auch zahlreiche Amateure in der Kategorie „light" sportlichen Ehrgeiz. Auch sie können sich noch bis 22. August 2015 anmelden. Das Nenngeld beträgt inklusive Zuschlag für die Nachnennung 27 Euro. Alle Teilnehmer können sich dafür über ein Shirt sowie eine Finisher-Medaille freuen, die an die sportliche Spitzenleistung erinnert. Die Stufen sind jeweils 18 Zentimeter hoch und 26 Zentimeter breit. Das großzügig angelegte Treppenhaus des Millennium Towers bietet eine ideale Rennstrecke mit ausreichend Raum für spannende Überholmanöver. Anmeldungen sind online auf http://www.millenniumcityrun.at möglich.

Karte: Millenium Tower Wien


4.500 EURO PREISGELD

Nach dem Regelwerk der Towerrunning World Association zählt der seit 2010 stattfindende Millennium Tower Run Up neben dem Empire State Building Run Up (USA), dem Taipei 101 Run Up (Taiwan) und dem SkyRun MesseTurm Frankfurt (Deutschland) oder dem Carrera Ascenso Torre Colpatria in Bogotá (Kolumbien) zur prestigeträchtigen Grand-Prix-Serie. Den Teilnehmern in der Profikategorie „extreme" winkt ein Preisgeld von 1.000 Euro, das vom Millennium Tower gesponsert wird und einen zusätzlichen Anziehungspunkt für die internationalen Ausnahmesportler darstellt. Insgesamt werden 4.500 Euro Preisgeld an die bestplatzierten Athleten vergeben.

HARD FACTS - MILLENIUM TOWER RUN UP 2015

Datum: Samstag, 22. August 2015
Startzeit:15:00 Uhr (Amateure), 15:30 Uhr (Profis)
Adresse:1200 Wien, Handelskai 94-96
Website:www.millenniumcityrun.at und www.millenniumtower.at
Facebook:www.facebook.com/millenniumcity

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier