Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Matthias Brändle stellt neuen Stundenweltrekord mit 51,85 km/h auf / Bild: IAM

Matthias Brändle stellt neuen Stundenweltrekord mit 51,85 km/h auf

Artikel vom:

Der 24-jährige Matthias Brändle hat heute im Velodrom im Schweizer Aigle Geschichte geschrieben: Als erster Österreicher stellte er einen neuen Stundenweltrekord mit 51,85 km/h auf! Damit verbesserte er die bisherige Bestmarke von Jens Voigt, der am 18. September 2014 die Stunde in 51,115 km absolvierte, um 735 Meter.


Österreich hat einen neuen Superstar! Matthias Brändle hat heute auf der nur 200m langen Rennbahn im Centre Mondial des Weltradsportverbandes Union Cycliste Internationale in Aigle einen neuen Stundenweltrekord aufgestellt. Der Vorarlberger IAM-Profi war der erste Österreicher überhaupt, der dieses prestigeträchtige Projekt in Angriff nahm.

AUF REKORDKURS
Gleich von Beginn an lag Matthias voll auf Rekordkurs. Nach einer halben Stunde erlitt er einen Einbruch, doch er brachte einen respektablen Vorsprung ins Ziel. "Ich fühle mich großartig, obwohl das Rennen richtig hart war. Die schwere Periode nach der Hälfte des Rennens habe ich gut überstanden. Ich bin froh, dass mich so viele Fans aus der Heimat angefeuert haben, das gab mir unglaublich viel Kraft. Je näher die volle Stunde rückte, desto mehr konnte ich mich motivieren, die Schmerzen wegstecken und das Rennen genießen", beschrieb Matthias die härteste Stunde seines Lebens. Bis zur halben Stunde war er sich sicher, dass er den Rekord knackt, "aber dann bekam ich Probleme. Aber am Ende hat es gereicht".
Einer der prominentesten Gäste im Velodrom war UCI-Präsident Brian Cookson: "Das war eine fantastische Fahrt und wir haben jetzt einen neuen Standard. Ich gratuliere Matthias, der mit seiner Leistung zum ersten Mal in unserem Radstadion für ein volles Haus gesorgt hat."

"MEILENSTEIN IM ÖSTERREICHISCHEN SPORT"
Otto Flum, Präsident des Österreichischen Radsport-Verbandes, freute sich mit Matthias Brändle: "Ich freue mich riesig, dass ein österreichischer Sportler so einen Meilenstein in der Radsportgeschichte geschafft hat. Es ist toll, dass der erst 24-jährige Matthias den Mut und die Organisation gemeinsam mit seinem IAM-Team aufgebracht hat, dieses Vorhaben umzusetzen und durchzustehen."

Weitere Infos findest du auf www.radsportverband.at


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier