Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Materialcheck: So machst du deine Wanderschuhe fit für den Berg / Bild: iStock / kamsta

Materialcheck: So machst du deine Wanderschuhe fit für den Berg

Artikel vom:

Für all jene, die es schön langsam in die Berge zieht, gibt's von uns vorab noch ein „Feintuning" in Sachen Ausrüstung. Wie du dein Material fit für die Saison machst? Wir haben die Checklisten – und starten hier mit dem Bergschuh.


Die Bäume tragen Grün, die Luft ist warm, die Outdoor-Saison beginnt: Zeit für die erste Bergwanderung, Gipfeltour oder Kletterpartie des Jahres! Das macht allerdings nur Spaß, wenn auch die Ausrüstung hundertprozentig „fit" für den Saisonstart ist. Wie Wanderer, Kletterer und Klettersteiggeher vor dem Abmarsch ihr Material überprüfen müssen, wie sie etwaige Schadstellen erkennen und beheben können und wann das Outdoor-Rüstzeug erste „Ermüdungserscheinungen" zeigt, das haben wir verschiedene Experten aus dem Sportfachhandel gefragt. Hier erklärt Markus Dietmaier, Leiter der Bergsportabteilung bei Gigasport Graz, worauf man speziell beim Bergschuh achten muss.

TIPPS ZUM BERGSCHUH
Der Bergschuh ist und bleibt das wichtigste Element deiner Wanderausrüstung. Bei einem Material-Check vor Saisonbeginn sollte man die Schuhe unbedingt auf Schadstellen wie ein abgenütztes Sohlenprofil oder sich auflösende Schnürbänder überprüfen, damit die Tour nicht schnell zur Tortur wird – die genaue Checkliste findest du unten. Größere Schäden sind in der Heimwerkstatt nicht behebbar, wie uns Experte Markus Dietmaier von Gigasport erklärt: „Der Geröllschutz oder eine kaputte Sohle können nur vom Hersteller oder vom Schuster getauscht werden."

Aber selbst bei guter Pflege werden die Treter irgendwann „müde". „Die Weichmacher in der Sohle verflüchtigen sich nach 7 bis 8 Jahren. Dadurch wird die Sohle spröde und die Dämpfungselemente lösen sich auf", weiß der Gigasport-Experte. Wenn das Profil der Sohle stark abgenutzt ist (mindestens 3 Millimeter Profiltiefe), ist die Zeit ebenfalls reif für ein neues Paar Wanderschuhe.

Apropos Pflege: Auch nach der ersten Wanderung braucht der Schuh eine „Wartung". Zuerst mit Wasser und einer Bürste reinigen, danach gut trocknen (aber nicht in der direkten Sonne oder am Heizkörper) und schließlich mit entsprechendem Pflegemittel einlassen – bei Leder mit Lederwachs, bei Kunstmaterial mit Spray.

DER BERGSCHUH-CHECK
✓ Ist das Sohlenprofil abgenutzt?
 Löst sich der Geröllschutz (Gummirand)?
 Lösen sich die Schnürbänder auf?
 Beschädigung des Obermaterials (z. B. Risse, Schnitte etc.)?
 Ist die Schuheinlage abgenutzt?



Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier