Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Klettern im Ötztal: Am Höhepunkt Tirols / Bild: Ötztal Tourismus

Klettern im Ötztal: Am Höhepunkt Tirols

Artikel vom:

Das Ötztal ist das Granitklettergebiet Österreichs – voll attraktiver Angebote rund ums Klettern.


Im Ötztal finden sich 19 Klettergärten mit rund 700 Routen, sieben Klettersteige, über 50 Mehrseillängenrouten. Von Familien bis hin zu weltbekannten Profis (wie z. B. David Lama) finden alle Kletterbegeisterten hier das, was sie sich wünschen.
Als besonders familienfreundlich kann man zum Beispiel die Klettergebiete Oberried und Tumpen/Engelswand klassifizieren: Die Auswahl der Routen beginnt schon beim dritten Schwierigkeitsgrad (und reicht bis hinauf zum neunten). Oberried nennt auch David Lama als eines seiner Lieblingsklettergebiete: „Das ist eingebettet in eine große Wiese und wartet mit genialer Genusskletterei für die ganze Familie auf“, weiß der „Cerro Torre“-Star. Besagte Wiese am Fuße der Wand ist mit einer gemütlichen „Jausenecke“ mit Tischen und Bänken ausgestattet.
Sportlich anspruchsvoll geht es in den Wäldern von Niederthai und Nösslach zu. Mit ein bisschen Glück trifft man dort auch den Ötztaler Kletterprofi Hansjörg Auer beim Training an. Als Geheimtipp gilt der Klettergarten Sölden/Moosalm, zu dem ein 30-minütiger Anmarsch nötig ist. 30 Kletterrouten vom dritten bis achten Grad warten dort – und ein großartiges Panorama von ganz oben.
Ebenso groß und vielfältig ist die Auswahl bei den Klettersteigen – ein paar Beispiele: Bei Stuibenfall und Lehner Wasserfall befinden sich zwei Steige mit besonderem Schauwert. Neu ist der hochalpine Klettersteig Schwarzenkämm in Obergurgl, der bis 2.700 Meter hinaufführt und einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegende Gletscherwelt bietet.

ÖTZTALER KLETTERCAMPS
Gleichgesinnte treffen, von Profis lernen, einfach eine gute Zeit in der Vertikalen haben: Das sind die Zutaten zu den schon bekannten Ötztaler Klettercamps, bei denen „local heroes“ wie Hansjörg Auer, Lukas Ennemoser oder Barbara und Sabine Bacher als Experten mit von der Partie sind (Termine siehe oben). Noch ein Bonus: Material von Mammut und Salewa kann im Camp kostenlos getestet werden.

KLETTERCAMPS

  • 14.–17. August 2014: 3 Tage klettern/3 Nächte, PREIS: € 389,–
  • 17.–23. August 2014: 5 Tage klettern/6 Nächte, PREIS: € 678,–


MEHRSEILLÄNGEN-CAMP

  • 24.–30. August 2014: 5 Tage klettern/6 Nächte, PREIS: € 559,–

Alle Preise p. P. im DZ, Zielgruppe: erfahrene Kletterer (6 im Vorstieg UIAA)


INFOS UND BUCHUNGEN
Ötztal Tourismus
Tel.: 05 72 00-201
info@oetztal.com
www.oetztal.com/klettern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier