Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Jubiläum wird zum Erfolg: TeilnehmerInnenrekord beim 5. Tiroler Frauenlauf und TT-Kinderlauf

Artikel vom:

Zum nunmehr bereits fünften Mal fanden am Freitag, 19. Juni 2015, und Samstag, 20. Juni 2015, in Innsbruck der Tiroler Frauenlauf und der TT-Kinderlauf statt. Der Frauenlauf hat sich mittlerweile als einer der größten Laufevents in Westösterreich etabliert – und die Erfolgsgeschichte startete zum fünfjährigen Jubiläum richtig durch: Wieder wurde ein neuer TeilnehmerInnenrekord geknackt. 2.100 LäuferInnen waren am Wochenende in der Olympiaworld Innsbruck bei besten Bedingungen dabei und feierten ein Fest der Bewegung und der Frauen.


Das Programm startete am Freitag mit dem TT-Kinderlauf und der Frauenmesse. Zahlreiche Eltern und Kinder strömten dabei in die Innsbrucker Olympiaworld. Um 15 Uhr fiel der Startschuss zum 5. TT-Kinderlauf: Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren konnten dabei je nach Wunsch Strecken zwischen 400 und 2.400 Metern bewältigen. Das Besondere war wie immer: Alle Kinder waren Sieger und wurden für ihre Leistung mit einem Laufwerkstatt-Laufabzeichen (Äffchen, Hase oder Gepard) ausgezeichnet. Ein tolles Rahmenprogramm mit der Sportunion, der UPC-Weltraumstation, der Jungen Uni und dem Roten Kreuz ließ keinen Wunsch offen und so stand für alle Kinder wieder die Freude an der Bewegung im Mittelpunkt und nicht die Jagd nach Bestzeiten.

FRAUEN IM MITTELPUNKT
Der Samstag war dann der Tag der Frauen. Bereits um 13 Uhr öffnete die Frauenmesse ihre Pforten, um 18 Uhr gab schließlich die Innsbrucker Bürgermeistern Christine Oppitz-Plörer, nachdem sie sowie Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe motivierende Worte an die Teilnehmerinnen gerichtet hatten, wie in den Vorjahren den Startschuss, um anschließend selbst mitzulaufen.  

Siegerin über die Laufdistanz war mit einer hervorragenden Zeit von 19:52 Minuten Sabrina Exenberger. Neben der Einzelwertung gab es auch Teamwertungen für die schnellste Freundinnen-Gruppe, die schnellste Firma und den schnellsten Verein. Viele Läuferinnen verzichteten jedoch auf die Zeitnehmung, denn für zahlreiche Teilnehmerinnen stand das olympische Motto „Dabei sein ist alles“ im Vordergrund. Mit dabei waren auch zahlreiche Gruppen, von denen jeweils die größte Schulklasse, Schule, Studentinnen-Gruppe, Freundinnen-Gruppe, Firma und der größte Verein aufregende Erlebnis-Preise abräumten. Nach der Siegerinnenehrung entschied das Los, wer die fünf tollen Hauptpreise der Pink-Ribbon-Tombola zugunsten der Österreichischen Krebshilfe Tirol bekommen sollte. Auch all jene, die dabei leer ausgegangen waren, feierten anschließend beim krönenden Abschluss des Abends die Flotte Tiroler Madl Party.

Alle Ergebnisse und weitere Infos auf www.tiroler-frauenlauf.at und www.tiroler-kinderlauf.at.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier