Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Johanna Ernst nutz Heimvorteil

Johanna Ernst nutzt Heimvorteil

Artikel vom:

84 AthletInnen aus ganz Österreich folgten am Samstag (16.06.2012) der Einladung des Veranstaltervereins OeAV Sektion Graz zu den Österreichischen Staatsmeisterschaften sowie den Österreichischen Juniorenmeisterschaften. Darunter war das komplette Vorstieg-Nationalteam des Österreichischen Wettkletterverbandes, welches die Staatsmeisterschaften als perfekte Standortbestimmung für die im Juli beginnende Weltcupsaison nutzte.

ÖSTM-Damen: Ernst sorgt für steirischen Heimsieg, Niederösterreicherin Pilz liefert Talentprobe ab!
Im Damenbewerb zeigte Ex-Weltmeisterin Johanna Ernst (NFÖ Mitterdorf), dass sie bereits in Topform ist. Als einzige Athletin konnte sie beide Qualifikationsrouten top klettern und auch im Finale der besten 10 Damen konnte sie mit der Tageshöchstwertung von 38 einen Respektabstand zwischen sich und der amtierenden Weltmeisterin Angela Eiter (Platz 2, OeAV Imst-Oberland) legen. Die Bronzemedaille sicherte sich überraschend die erst 16-jährige Jessica Pilz (OeAV Amstetten-Haag) aus Niederösterreich, die im Finale gleich weit kletterte wie die Mitfavoritinnen Katharina Posch (OeAV Imst-Oberland) und Christine Schranz (OeAV Landeck), hierfür jedoch weniger lang benötigte.

„In Österreich den Staatsmeistertitel im Vorstieg zu holen ist nicht ohne. Schließlich waren im Finale gleich vier Finalistinnen der letztjährigen WM in Arco am Start. Der Titelgewinn in meinem Heimat-Bundesland freut mich natürlich sehr!" zeigte sich Johanna Ernst nach dem Finale sichtlich zufrieden.

 

ÖSTM-Herren: Jakob Schubert verteidigt Staatsmeistertitel!

Bei den Herren lieferten sich Jakob Schubert und Trainingspartner Mario Lechner (beide OeAV Innsbruck) lange Zeit ein spannendes Duell um den Staatsmeistertitel im Vorstieg. Lechner konnte in beiden Qualifikationsrunden jeweils die selbe Höhe erzielen wie der amtierende Vorstieg-Gesamtweltcupsieger und gemeinsam mit Schubert auf Zwischenrang 1 ins Finale der besten 10 Herren einziehen.

InlineBild (2951bdf)

Im abendlichen Finale war es aber dann doch Schubert der die Finalroute im City Adventure Center Graz am höchsten empor klettern konnte und somit den Staatsmeistertitel erfolgreich verteidigen konnte. Mario Lechner gelang es aber an die Vorrunden-Leistung anzuknüpfen und sicherte sich Platz zwei und somit die Silbermedaille hinter dem großen Favoriten. Auch im Herrenbewerb gab es eine Überraschung. Der erst 16-jährige Tiroler Jugend-Weltmeister Bernhard Röck (OeAV Innsbruck) - heuer erstmals bei der ÖSTM startberechtigt - schnappte dem Salzburger Junioren-Europameister Max Rudigier (OeAV Radstadt) die Bronzemedaille weg und stellte ebenfalls wie Jessica Pilz im Damenbewerb sein Talent unter Beweis.

Österreichische Juniorenmeisterschaften Vorstieg

Im Rahmen der Österreichischen Staatsmeisterschaften kamen in Graz auch die Österreichischen Juniorenmeisterschaften (Jahrgänge 1993 - 1996) zur Austragung. Bei den Juniorinnen ging der Titel an Jessica Pilz (OeAV Amstetten-Haag) vor Katharina Posch (OeAV Imst-Oberland) und Elena Bonapace (OeAV Innsbruck).
Bei den Junioren verwies Bernhard Röck (OeAV Innsbruck) Favorit Max Rudigier (OeAV Radstadt) auf Platz zwei. Bronze ging an den Grazer Lokalmatador Thomas Lach (OeAV Graz).

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier