Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Italiener Longo übernimmt Führung bei Int. Alpentour Trophy / Bild: Alpentour Trophy

Italiener Longo übernimmt Führung bei Int. Alpentour Trophy

Artikel vom:

Der Auftaktsieg des Kolumbianers Leonardo Paez hat ihm zu viel Kraft gekostet. Auf der heutigen zweiten Etappe der 16. Int. Alpentour Trophy in Schladming verlor er als Dritter zu viel Zeit auf den italienischen Etappensieger Tony Longo, der damit die Gesamtführung übernahm. Der Niederösterreicher Hermann Pernsteiner fuhr wie gestern ein tolles Rennen und wurde bei Europas größtem MTB-Etappenrennen Sechster. Bei den Damen sicherte sich beim 14 Kilometer langen Bergzeitfahren die belgische Meisterin Githa Michiels den Etappensieg.


Erneut perfekte Witterungsbedingungen herrschten auf der zweiten spektakulären Etappe der 16. Int. Alpentour Trophy, dem 14 Kilometer Bergzeitfahren (1.100 Höhenmeter) vom Planai-Stadion zur Schafalm. Mit einem lachenden Sieger aus Italien! Tony Longo, der beim Auftakt Dritter wurde, legte heute mit 52:36 Minuten eine Fabelzeit hin und distanzierte den Schweizer Lukas Buchli um 1:12 Minuten auf den zweiten Platz. Dritter mit einem Rückstand wurde der bis heute Gesamtführende Leonardo Paez mit 1:15 Minuten Rückstand. Hinter dem Holländer Hans Becking und Doppelweltmeister Roel Paulissen landete der Niederösterreicher Hermann Pernsteiner mit 1:44 Minuten Rückstand an der sechsten Stelle.
"Es war mein erstes Bergzeitfahren und ich hatte ganz tolle Beine. Von Anfang an fand ich meinen Rhythmus und konnte das hohe Tempo durchziehen", freute sich der amtierende italienische MTB-Marathonmeister Longo im Ziel. Im Jahr 2009 belegte der Biker aus dem Trentino bei der Alpentour den dritten Gesamtplatz und beweist seine Klasse auch seit Jahren im Weltcup. Mit der Kraft hingegen haderte heute der Kolumbianer Paez: "Es ging heute nicht mehr. Die Etappe gestern hatte ich noch in den Beinen." Nicht mit den Beinen sondern mit einem Anfängerfehler haderte hingegen der belgische Routinier Roel Paulissen, der in der Gesamtwertung hinter Longo und Paez (33 Sekunden Rückstand) an der dritten Stelle liegt: "Ich hätte mir die Strecke vorher ansehen sollen. Die Anstiege waren echt steil und leichtere Reifen wären ein großer Vorteil gewesen."

PERNSTEINER WIEDER TOP
Der junge Österreicher Hermann Pernsteiner absolvierte heute erneut eine ambitionierte Etappe: "Klar hab ich die Auftaktetappe noch gespürt, aber nach der mühsamen Anfangsphase lief es immer besser. Ich bin absolut happy mit dem Ergebnis und hoffe, dass ich bis übermorgen meinen Gesamtplatz in den Top-Fünf behaupten kann."

BELGISCHE ETAPPENSIEGERIN
Die amtierende belgische Meisterin Githa Michiels war heute nicht zu schlagen. Sie gewann mit 1:15 Minute Vorsprung vor der ukrainischen Gesamtführenden Yana Belomoina. Dritte wurde die Schweizerin Milena Landtwing. In der Gesamtwertung liegt die ukrainische Meisterin, Europameisterin und Weltcupsiegerin Belomoina mit dem Respektabstand von 7:17 Minuten vor Landtwing und 8:43 Minuten vor Michiels in Führung. "Meine Chancen auf den Gesamtsieg habe ich gestern verspielt, als ich mit großen Magenproblemen kämpfte. Bei mir geht es jetzt nur noch um den zweiten Gesamtplatz, der erste Platz scheint außer Reichweite. Außer Yana erwischt noch einen ganz schlechten Tag", sagt die belgische Etappensiegerin Michiels.

MORGEN GEHT'S ZUM DACHSTEIN
Die morgige dritte Etappe der 16. Int. Alpentour Trophy wird um 10:00 Uhr beim Planai-Stadion gestartet. Die mit 69 Kilometern und 2.800 Höhenmetern längste Etappe führt hinauf zur Türlwandhütte am Dachstein, weiter in die Ramsau, nach Pichl und danach wieder ins Zielstadion in Schladming.

Alle Ergebnisse der 2. Etappe: http://www.alpen-tour.at/52.0.html


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier