Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Grossglockner Berglauf ist GREEN

Artikel vom:

Zum 13. Mal fand am 15. Juli 2012 der Grossglockner Berglauf von Heiligenblut auf die Kaiser Franz Josefs Höhe bei anspruchsvollen Laufbedingungen statt. Mit 786 Läufer/innen aus 22 Nationen - darunter 29 Top Athleten aus 8 Nationen -gab es einen neuen Teilnehmerrekord! Die 12,67 km lange Strecke führt durch die Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern in einer der schönsten Berglandschaften Österreichs!


Bei den Damen siegte die Kenianerin Lucy-Wambui MURIGI vor der Österreicherin Sabine REINER. Vorjahressiegerin Antonella CONFORTELLA-WYATT belegte Platz 3.
Bei den Herren ging der Sieg, so wie letztes Jahr, an Geoffrey Gikuni NDUNGU (Kenia), gefolgt von Isaak Toroitich KOSGEI (Kenia) und Thomas-James LOKOMWA (Kenia).
Lucy-Wambui MURIGI (Kenia) holte sich beim heurigen Berglauf in Heiligenblut den Titel der Glocknerkönigin mit einer Laufzeit von 1:27:12. Platz 2 errang die Österreicherin Sabine REINER mit 1:29:55. Platz 3 ging mit einer Laufzeit von 1:30:37 an Antonella CONFORTELLA-WYATT (ITA). Den 4. Platz holte sich die Britin Kate GOODHEAD (1:31:51), Platz 5 belegte Iva MILESOVA (CZE) mit einer Laufzeit von 1:32:10.

Den Sieg der Herren holte sich mit einer Zeit von 1:12:11 wie bereits 2011 der Kenianer Geoffrey-Gikuni NDUNGU, Isaak Toroitich KOSGEI (KEN) errang diesmal Platz 2 (1:13:16). Thomas-James LOKOMWA (Kenia) belegte den dritten Platz mit 1:15:44. Der 4. Platz ging mit 1:16:00 an den Neuseeländer Jonathan WYATT - bereits sechsfacher Sieger auf dieser Strecke. Den 5. Platz belegte mit einer Laufzeit von 1:17:34 Robert-Panin SURUM aus Kenia. Der schnellste Österreicher, Markus HOHENWARTER, kam mit 1:17:48 auf Platz 6.

Grossglockner Berglauf ist GREEN

Begeistert wurde von Teilnehmern, Sponsoren und Helfern die Idee und Ausführung des Laufes nach den Kriterien zum Green Event angenommen. Die gschmackige regionale Verpflegung sowie die zusätzlichen kostenlosen Shuttelbusse und der Wasserbrunnen waren echte Highlights.

VITALE MURMALAN

Waltraud Laznik, Sport-Mental Trainerin, führte die Gruppe der VITALEN MURMALAN an. Besonders Frauen wurden motiviert und „Fit & Gesund" ins Ziel begleitet. Mit Spaß und Freude den Glockner zu bezwingen und zu zeigen, dass auch Frauen dies schaffen, lautet ihr Motto!

Kleine Zeitung Kinderlauf und UNIQA Gsund Lauf
Seit Jahren bereits etablierte und sehr beliebte Teile des Rahmenprogramms am Samstag sind der Kleine Zeitung Kinderlauf - 143 Mädchen und Buben aus 10 Nationen haben sich diesmal der Herausforderung gestellt - und der UNIQA Gsund Lauf. 32 Teilnehmer entschieden sich am Samstag für den entspannten Lauf über eine Strecke von 5,3 km mit einer Höhendifferenz von 99 Metern, der wieder mit einer Nordic Walking Wertung kombiniert wurde.

Die rundum gelungene Veranstaltung war wie jedes Jahr durch die Unterstützung der Sponsoren und der knapp 300 freiwilligen Helfer möglich!

Wir freuen uns schon auf den 14. Grossglockner Berglauf am 21. Juli 2013!

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier