Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

GR20 Trans-Korsika 2016: Ein "Guerilla Run" für Freaks

Artikel vom:

Die Pauschaltouristen tummeln sich am Strand, hinter ihnen erhebt sich das Gebirge im Meer. Darüber führt der Sentier de Grande Randonnée 20. Weltweit zählt er zu den schönsten Fernwanderwegen. Aufgrund seiner alpinen Wegführung ist er der extremste Europas. Los geht es zu dieser außergewöhnlichen Überquerung am 20. Juni 2016 im Nordwesten der Mittelmeerinsel. Das Ziel befindet sich nach über 12.000 Höhenmetern im Südosten. Da es sich um ein exklusives Event handelt, gibt es nur 29 Startplätze. Wer dabei sein möchte, muss sich bewerben und ausreichend Erfahrung im alpinen Ultra-Trail-Running besitzen, denn der GR20 Trans-Korsika hat es in sich: 5 Tage, 15 Highlights und 181,8 km, ein einzigartiges Abenteuer auf der Île de Beauté. 


Ein Wanderweg soll für einen austrainierten Läufer eine Herausforderung sein? Der GR20 ist es garantiert. Vor Ort heißt er Fra li Monti, also über die Berge und führt an Graten und an Bergkämmen entlang. Zwar nicht exponiert, aber immer so, dass es auf jeden Schritt ankommt. Über seine ganze Länge hin ist er ein echter Trail fernab öder Forststraßen und belohnt die Teilnehmer mit sagenhaften Ausblicken und wild romantischen Schluchten.



DER REIZ DES GR20
Dass der Weg selbst für einen der besten Trail Läufer der Welt wie Kilian Jornet extrem ist, zeigt seine Bestzeit von 32 Stunden und 54 Minuten. Das ist gerade einmal ein Schnitt von 5,5 Kilometer pro Stunde. Natürlich zehren sowohl die Höhenmeter in Summe als auch Blockgelände und teilweise seilversicherte Stellen an den physischen und psychischen Kräften. Dafür gibt es unterwegs urige Berghütten mit knorrigen Korsen, leckeren einheimischen Spezialitäten, idyllische Gumpen zum Abkühlen und extrem viele lohnenswerte Fotomotive, zum Beispiel die Hängebrücke über den Spasimata-Bach mit anschließendem Aufstieg zur Bocca di a Murvella, der Osterhasenscharte.

EIN ECHTER GUERILLA RUN
Dieses neue Event und Format ist in jeder Hinsicht etwas Besonderes. Wichtig ist und so auch das Feedback der Teilnehmer, dass es kein Wettkampf mit Stoppuhr und um Platzierungen ist. Im Vordergrund stehen das gemeinsame Erlebnis mit Gleichgesinnten und der Teamgeist. Denn nach dem Startschuss – anders als bei herkömmlichen Rennen – ist jeder für sich selbst verantwortlich.

Selbstverständlich bekommt jeder Teilnehmer im Vorfeld ein ausführlich ausgearbeitetes, 26seitiges Trailbook mit Tipps von der Anreise bis hin zu detaillierten Karten, Streckenbeschreibungen und allen wichtigen Informationen plus GPX-Daten. Besonders angenehm ist vor Ort dann der Gepäck-Service, der die persönlichen Dinge von Tag zu Tag transportiert und an den Service-Points mit einem kalten Bier wartet. Die einzige Hürde: Man muss einen der 29 Startplätze ergattern und sich dafür bewerben. Dadurch bleibt ein Guerilla Run nur Läufern mit viel Erfahrung, Herzblut und dem richtigen Spirit vorbehalten. Schließlich macht der jedes einzelnen den der Gruppe und damit den der ganzen Woche aus.


HARD FACTS

Event:GR20 Trans-Korsika guerilla run 2016
Datum:20. bis 24. Juni 2016
Ort:Von Calenzana über Vizzavona nach Conca, Korsika (FRA)
Etappen:
  1. Tag: 25,4 km, +2.954 / -1.793 Hm
  2. Tag: 38,6 km, +2.447 / -2.271 Hm
  3. Tag: 30,1 km, +2.050 / -2.705 Hm
  4. Tag: 42,8 km, +2.720 / -1.911 Hm
  5. Tag: 44,9 km, +1.837 / -3.208 Hm
Besonderheiten:
  • 98 Prozent führen durch den Parc Naturel Régional de Corse
  • Anspruchsvolle Trails durch Blockgelände, über Grate und seilversicherte Stellen
  • Kein Rennen gegen die Uhr, sondern ein Abenteuer für 29 Teilnehmer
  • Perfekte Betreuung gepaart mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung
  • Info-, Expedition- und Service-Pack für jeden Teilnehmer
  • Transport des persönlichen Gepäcks auf den Etappen
Weitere Infos und Anmeldung:www.trail-maniak.com/gr20-trans-korsika

 

Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier