Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
FIS Damen Skiweltcup im Dezember: Am Semmering schneit’s mit Sicherheit / Bild: Zauberg Semmering

FIS Damen Skiweltcup im Dezember: Am Semmering schneit’s mit Sicherheit

Artikel vom:

Wenn am 28. und 29. Dezember 2014 am Semmering in den Wiener Alpen die FIS Damen Skiweltcup-Rennen ausgetragen werden, ist in jedem Fall für beste Pistenverhältnisse gesorgt. Sollte zu wenig Naturschnee vorhanden sein, können die Pisten in maximal sieben Tagen beschneit werden, entsprechende Temperaturen vorausgesetzt.


Am Semmering hat man schon vor Jahren die Voraussetzungen für eine Komplettbeschneiung geschaffen und die Anlage konsequent ausgebaut. Im größten Skigebiet in den Wiener Alpen können sich Skifahrer und Rennläufer auch in schneearmen Wintern auf bestens präparierte Pisten verlassen.
Wie seitens der Semmering-Hirschenkogel Bergbahnen berichtet wird, sind die Beschneiungsteiche derzeit voll gefüllt. Ist absehbar, dass zu wenig Naturschnee fällt, wird für den Skibetrieb und für die Skiweltcup-Rennen die Beschneiungsanlage in Betrieb gesetzt. Etwa sieben Tage dauert es, um die rund 44 Hektar Pistenflächen mit 61 Schneekanonen und 5 Schneelanzen zu beschneien. Für die Präparierung sorgen 17 Mitarbeiter, unterstützt von fünf Pistenbullys. Einzige Voraussetzung für die Erzeugung von Schneekristallen sind die richtige Luftfeuchtigkeit und Temperatur, die bei -2 Grad oder darunter liegen muss.
Um für perfekte und sichere Bedingungen zu sorgen, werden die Pisten am Semmering täglich zweimal präpariert, einmal vor dem Nachtpistenbetrieb, einmal danach.

TERMINE, TICKETS UND PACKAGES
Am 28. Dezember wird der Damenriesentorlauf ausgetragen (10 und 13 Uhr), am 29. Dezember der Slalom mit Nachtslalom-Durchgang (15 und 18 Uhr). Eintrittskarten kosten 17,- Euro pro Tag. Wer die Rennen auf exklusive Weise und aus den vordersten Reihen miterleben will, bucht das VIP-Package. Es inkludiert einen Platz auf der VIP-Tribüne im Zielbereich, den VIP-Parkplatz, reservierte Sitzplätze im VIP-Zelt, Gourmet-Catering, Cocktails, Showacts und Livestream der Rennen über große Bildschirme. Das VIP-Package kostet 340,- Euro pro Person und Tag. Erhältlich ist das VIP-Package unter www.zauberberg.at

ANREISE
Die ÖBB bieten für Besucher ein Race & Rail-Kombiticket für die Bahnfahrt und den Eintritt an. Wer mit dem Auto anreist, kann an der S6 parken und mit Gratis-Shuttlebussen zum Renngelände fahren. Über Übernachtungsmöglichkeiten informiert die Website www.wieneralpen.at.

BESCHNEIUNG AM SEMMERING: ZAHLEN UND FAKTEN

  • Pistenfläche gesamt: 44 ha
  • Fassungsvermögen Teich neu: 72.000 m³
  • Fassungsvermögen Teich Bestand: 12.400 m³
  • Wassertiefe: 10,8 m
  • Gesamtpumpenfördermenge: 270 l/sec
  • Schneeerzeuger gesamt: 66 Stück
  • Stromanschlussleistung Bestand: 1800 kW
  • Stromanschlussleistung nach Zubau: 4860 kW
  • Verlegte Beschneiungsleitungen neu: ca. 5 km
  • Verlegte Hochspannungs-, Niederspannungs-, Lichtwellenleiter, Telefonkabel: ca. 25 km
  • Pistenbullys: 5 Stück
  • Team Piste: 17 Mitarbeiter



Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier