Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Einmal Hoelle zurueck

Einmal Hölle und zurück

Artikel vom:

Mehr als 4000 Mountainbiker aus ganz Europa und Übersee werden am 14. Juli wieder ins Innere Salzkammergut kommen, um beim größten Mountainbike-Marathon Österreichs teilzunehmen. Die Strecke durch die UNESCO Welterberegion Hallstatt-Dachstein-Salzkammergut zählt zu den imposantesten Marathonstrecken Europas und so hat sich die Salzkammergut Trophy in den letzten Jahren von anfangs 220 Startern zu einem der größten Mountainbike-Events in den Alpen entwickelt.

Auf der Extremdistanz mit 211 Kilometern kämpfen die Teilnehmer nicht nur mit 7000 Höhenmetern sondern oft auch mit Wetterbedingungen, die von hochsommerlicher Hitze über Regen bis hin zu Schneefall alles bereit halten können.
Auch heuer finden sich unter den Profi-Athleten wieder einige prominente Namen. Vorjahres-Sieger Wolfgang Krenn wird ebenso wieder dabei sein, wie der ehemalige Radprofi Rene Haselbacher und mit Bart Brentjensen hat sich dieses Jahr auch ein olympischer Goldmedaillengewinner angekündigt.
Ex-Adler und Trophy-Fixstarter Andreas Goldberger wird in den nächsten Tagen entscheiden, ob er erstmals die Extremdistanz in Angriff nimmt. In den vergangenen Jahren hatte er auf der 119-Kilometer Strecke immer wieder mit schweren Stürzen zu kämpfen.

Neben den Profis ist die Salzkammergut Trophy aber auch unter Hobby-Bikern jedes Jahr wieder eine beliebte Herausforderung, da es für alle Leistungsklassen passende Distanzen zwischen 22 und 119 Kilometern gibt. Selbst Einradfahrer kommen am Rennwochenende auf ihre Kosten. Neben einer Marathon-Strecke bewältigen knapp 100 waghalsige Einradfahrer eine spektakuläre Downhill-Strecke. Dieses Jahr neu im Programm, der 5,1 Kilometer lange Hill-Climb über 478 Höhenmeter.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier