Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Die Untoten sind los: Das war der ZOMBIE RUN 2016 in St. Pölten!

Artikel vom:

Blutrünstige Zombies, herausfordernde Hindernisse und schaurig-schöne Schreckensschreie: Das gibt's nur beim „ZOMBIE RUN"! Vergangenes Wochenende hat der gruselige Adventure Run in St. Pölten (NÖ) Halt gemacht – SPORTaktiv-Redakteurin Claudia Riedl war mit dabei und hat sich dort den Zombiehorden gestellt ...


Am 14. August 2016 ging der ZOMBIE RUN dieses Jahr bereits zum zweiten Mal über die Bühne – diesmal in der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten. Die ehemalige Kopal-Kaserne bot tausenden von Läufern und natürlich den „Untoten" die perfekte Kulisse für einen schaurig-schönen Run. Zusätzlich sorgten ein professionelles Make-up und stilechte Kostüme für den passenden Gruseleffekt!

Was das ursprünglich in den USA entstandene Konzept alles zu bieten hat? Grundsätzlich erwartet dich als Läufer ein 5 km langer Hindernisparcours, bei dem hinter jeder Ecke blutgierige Zombies auf dich lauern. Jeder Läufer ist mit einem Gürtel ausgestattet, an dem drei Flaggen befestigt sind. Ziel ist es, mit möglichst vielen, zumindest aber einer dieser "Lebensschleifen" die Ziellinie zu überqueren – dann gehörst du zu den „Survivors". Die auf der Strecke postierten und von Make-up-Künstlern gestylten Zombies jagen dich aber auf deinem Weg zum Survivor Village und versuchen, dir deine drei Schleifen zu entreißen. Beendest du den Run ohne Flagge, giltst du als „infiziert". In der Endzone bekommt jeder Teilnehmer dann eine Medaille: entweder eine Survivor- oder eben eine Infected-Medaille.

ZOMBIE ODER RUNNER
Du selbst kannst entscheiden, ob du dich als Läufer gegen die Schar von Untoten behaupten möchtest oder ob du lieber als Zombie Angst und Schrecken verbreitest. Unsere SPORTaktiv-Redakteurin war als Läuferin mit dabei und hat versucht, zumindest eine ihre Lebensschleifen bis über die Ziellinie zu retten – aber leider vergeblich. "Bis zum Survivor Village war es gar nicht mehr weit, zwei größere Hindernisse 'gespickt' mit Zombies hatte meine Gruppe noch zu überwinden. Das eigens aufgebaute Labyrinth ist mir dann aber letztendlich noch zum Verhängnis geworden, da hat sich ein Untoter meine letzte Lebensflagge geschnappt. Ich gelte also offiziell als 'infected'", schmunzelt Claudia Riedl.

Video: ZOMBIE RUN – Official Teaser

LAUFEN, ROBBEN, RUTSCHEN
Die verschiedenen und eigens konzipierten Hindernisse beim ZOMBIE RUN sind zwar eine Herausforderung, aber nicht unmöglich. Gefragt waren auch in St. Pölten Schnelligkeit, Geschick, Kraft, Koordination und Teamwork – immer auf der Flucht vor den hungrigen Zombies versteht sich. Es galt diesmal etwa Balkenhürden, Mauern und Wassergruben zu bezwingen, aber auch ein stockdunkler Tunnel und eine aufregende Wasserrutsche warteten auf die Teilnehmer. "Spannend für mich war der Tunnel, durch den alle Teilnehmer geleitet wurden. Dort war es so finster, dass man seine eigene Hand vor Augen nicht mehr gesehen hat. Nur anhand der Schreie der vorderen Läufer konnte man ungefähr ausmachen, wo die Zombies postiert waren", berichtet Riedl. Die Hindernisse variieren aber je nach Location und sind grundsätzlich dazu da, Zombies abzuhängen. Unsere SPORTaktiv-Redakteurin beruhigt aber: "Ist dir eine Herausforderung doch einmal zu groß, kannst du das Hindernis auch umgehen."

Zweimal hast du dieses Jahr noch die Möglichkeit, am ZOMBIE RUN teilzunehmen. Der nächste Termin ist der 17. September 2016 in Kosice (Slowakei). Der verrückte Adventure Run kommt dieses Jahr auch zum ersten Mal nach Graz (Stmk.)! Am 15. Oktober 2016 dient „Der Fliegerhorst" als Kulisse für den Hindernislauf. Somit bleibt nur mehr eines zu sagen: Let's get this infection started!

Weitere Infos zum Event findest du unter www.zombieruntour.com oder auf Facebook.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier