Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
erste Eindruck Bikes

Der erste Eindruck der Bikes

Artikel vom:

Felt Edict Ltd
Alfred Brunner (Klagenfurt/K)

 

Dein erster Eindruck vom Bike:
Unglaublich, wie leicht dieses Fully ist: Mit 9 Kilo wiegt es nur unwesentlich mehr als mein Rennrad. Höchst interessant ist auch der Flex-Carbon-Hinterbau.

Wie hat das Einstellen von Sitzposition und Federung geklappt?
Für die Einstellung wurde das Testbike zu kurzfristig – Anfang April – geliefert. Sie folgt demnächst.

Hast du schon Ausfahrten hinter dir?
Auch die ersten Ausfahrten stehen erst vor der Tür: Ich freu mich schon riesig auf knackige Cross Country-Einsätze auf meinen „geheimen“ Single-Trails.

Was hast du demnächst vor?  
Die Highlights sollten schon ein paar Rennen in Österreich oder Südtirol sein. Im Juni ist der neue Crossman (früher XTerra) in Völkermarkt fix eingeplant.


Nakita engine 5.5 pro
Gerhard Kerschbaumer (St. Lorenz/OÖ)

 

Dein erster Eindruck vom Bike:
Die schwarze Farbe mit dem weißen Vorderteil sieht wirklich scharf aus. Man sieht dem Bike richtig an, dass es bewegt werden will.

Wie hat das Einstellen von Sitzposition und Federung geklappt?
Sitzhöhe eingestellt – fertig. Ob alles ganz genau passt, kann man sowieso erst nach längeren Anstiegen sagen. Die Sitzposition ist jedenfalls nicht zu gestreckt und der breite Lenker passt mir auch gut. 

Hast du schon Ausfahrten hinter dir?
Es gab schon einige Ausfahrten auf Bergstraßen in der Umgebung. Eine echte Geländeprüfung war wegen des Schnees noch nicht möglich.

Was hast du demnächst vor?
Als Nächstes werde ich das Bike auf meinen gewohnten Wegen und Trails testen.


Specialized Camber Pro
Rudolf Skallak (Wien)

 

Dein erster Eindruck vom Bike?
Der geschwungene Rahmen und die Lackierung ergeben eine flotte Optik. Dank tief angesetztem Oberrohr sollte zu wenig Bewegungsfreiheit kein Thema sein.

Wie hat das Einstellen von Sitzposition und Federung geklappt?
Im Prinzip problemlos. Die Abstimmung der Federungskomponenten war mir aber etwas zu straff. Deshalb habe ich den Negativfederweg auf 20 Prozent des Gesamtfederwegs erhöht.

Hast du schon Ausfahrten hinter dir?
Ja, zwei auf meinen Hausberg, den Bisamberg, um einen ersten Eindruck zu bekommen. Momentan feile ich eher noch im Flachen an meiner Grundausdauer.

Was hast du demnächst vor?
Zuerst wird fleißig bei mir daheim trainiert. Im Juni ist die erste längere Tour – drei Tage in den Kärntner Nockbergen – geplant.

KTM Race 1.29
Gernot Brauneder (Wilhelmsburg/NÖ)

 

Dein erster Eindruck vom Bike?
Gleich ins Auge stechen natürlich die 29er-Reifen, dazu die 2-fach-Kurbel von SRAM sowie die formschöne Verarbeitung von Rahmen und Komponenten.

Wie hat das Einstellen von Sitzposition und Federung geklappt?
Durch die ungewohnt hohe Sitzposition tüftelte ich anfangs lang, um die richtiege Einstellung zu finden. Interessant finde ich die Übersetzung, die für Hobbyathleten auf längeren Anstiegen sicher kraftraubend ist.

Hast du schon Ausfahrten hinter dir?
Die erste Ausfahrt Anfang März war ein Einrollen in der Ebene, bei der zweiten ging es dann zum Ausprobieren ins Gelände. Dabei musste man schon „gatschresistent“ sein.

Was hast du demnächst vor?
Die nächste Zeit möchte ich meine Grundlagen festigen und vor allem längere Touren übernehmen.

Focus Thunder 1.0
Thomas Löffelberger (Hof bei Salzburg)

 

Dein erster Eindruck vom Bike?
Lässig! Sehr schöne Verarbeitung, tolles Design. Die Lösung mit der Nnuckle-Box, auf der der hintere Dämpfer sitzt, finde ich überhaupt genial.

Wie hat das Einstellen von Sitzposition und Federung geklappt?
Ich habe mich draufgesetzt und bin losgefahren – alles schon vom Werk perfekt eingestellt. Die Feineinstellung kann ich sowieso nur während der Fahrt direkt auf dem Bike vornehmen.

Hast du schon Ausfahrten hinter dir?
Einmal meine Hausrunde – aber das war schon ein sensationelles Erlebnis. 140 mm Federweg vorne und 130 mm hinten bügeln wirklich alles glatt.

Was hast du demnächst vor?
Zu meinem Vierziger habe ich ein verlängertes Bikewochenende am Gardasee geschenkt bekommen – da geht es demnächst hin.

Haibike EQ XDURO FS
Manfred Puschl-Schliefnig (Klagenfurt/K)

 

Dein erster Eindruck vom Bike?
Super Verarbeitung, tolles Design, hochwertige Ausstattung und der geniale E-Motor: Ich bin einfach nur begeistert.

Wie hat das Einstellen von Sitzposition und Federung geklappt?
Der Händler hat das Rad perfekt auf mich eingestellt. Trotz des Mehrgewichts war ich gleich vom flinken Handling des Bikes überrascht.

Hast du schon Ausfahrten hinter dir?
Auf meinen Hausberg habe ich doppelt so lang gebraucht als sonst – weil ich so oft von Interessierten aufgehalten wurde! Das Haibike ist auffälliger als ein grüner Ferrari.

Was hast du demnächst vor?
Ich werde jetzt ein paar Strecken in Angriff nehmen, vor denen ich mich bisher wegen anstrengender Bergaufpassagen immer gedrückt habe.

TREK GARY FISHER 29ER SUPERFLY
Wolfgang Bräuer (Wartberg/OÖ)

 

Dein erster Eindruck vom Bike?
Begeistert bin ich vom super verarbeiteten Carbonrahmen. Die 29er-Räder haben sich gleich bemerkbar gemacht, indem ich im Auto einen Sitz mehr umlegen musste als sonst.

Wie hat das Einstellen von Sitzposition und Federung geklappt?
Die Einstellung war gleich erledigt. Ungewöhnlich ist der breite Lenker (69 cm). Das lange Oberrohr wird durch den stark nach hinten gekröpften Lenker ausgeglichen. Man sitzt super auf dem oder besser „im“ Bike.

Hast du schon Ausfahrten hinter dir?
Ich war schon eine Woche auf der Sonneninsel La Palma. Dort warteten gleich die ersten Bewährungsproben. In sechs Biketagen habe ich 8.000 hm gesammelt.

Was hast du demnächst vor?
Im April und Mai stehen mehrere Fahrtechnikkurse an, die ich als Instruktor halte. Außerdem eine kleine Transalp über das Pfitscherjoch und das Sandjoch.

MERIDA ONE TWENTY CARBON 3000-d
Gerhard Reicht (Pischelsdorf, St)

 

Dein erster Eindruck vom Bike?
Wow! Wenn es sich so gut fährt, wie es farblich abgestimmt ist, werde ich viel Spaß ¬damit haben.

Wie hat das Einstellen von Sitzposition und Federung geklappt?
Meine Sitzposition habe ich bewusst ein bisschen kürzer und somit aufrechter als bei meinem gewohnten Hardtail gewählt. Dadurch wird das Bike flinker und agiler.

Hast du schon Ausfahrten hinter dir?
Bei meiner ersten Ausfahrt vergaß ich fast auf die widrigen Verhältnisse (minus 3 Grad, Nordwind). Das Bike zieht dich förmlich ins Gelände – je ruppiger, desto besser.

Was hast du demnächst vor?
Erst viele Hausrundenkilometer, und im Mai will ich dann die Trails am Gardasee glatthobeln.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier