Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Der ASICS GEL-Nimbus 17 im Running Zuschi Test / Bild: Horst von Bohlen

Der ASICS GEL-Nimbus 17 im Running Zuschi Test

Artikel vom:

Er zählt zu den Klassikern im Sortiment von ASICS: der GEL–Nimbus. Und selbst in der 17. Generation fielen den japanischen Laufexperten erneut Facetten ein, wie sie uns das Läuferleben mit dem GEL-Nimbus 17 noch komfortabler machen können.


Der ASICS GEL-Nimbus 17 ist und bleibt der klassischer Long Jog bzw. Trainingsschuh. Mit seiner äußerst großzügigen Dämpfung lässt sich der Fuß bei jedem Schritt regelrecht in ein bequemes „Sofa“ nieder. Angenehm, wenn der Läufer gemütlich und lange unterwegs ist – und er bzw. sie solche Eigenschaft mag. Dadurch wird er auch zu einem guten Begleiter für schwerer Läufer und Laufeinsteiger.

FACTS ASICS GEL-NIMBUS 17

  • Gel-Dämpfung: Im GEL-Nimbus 17 wurde das im Vor- und Rückfußbereich integrierte GEL-System im Vergleich zu den Vorgängermodellen vergrößert. Es wurde dort integriert, wo am Fuß die Fettpolster liegen. Dadurch sollen Aufprall-, Scher- und Abdruckkräfte effektiv reduziert werden.
  • Fußführung: Der GEL-Nimbus 17 verfügt über keine klassische Fußstütze – er ist ein Neutralschuh. ABER: es wurde das neue Trusstic System im Mittelfußbereich eingebaut. Es soll während der Lande- und Kompressionsphase für Fußstabilität sorgen. Läufern, die (noch) über eine schwache Fuß- und Haltemuskulatur verfügen, kommt das Trusstic System im Mittelfußbereich sicherlich zu gute. Es stabilisiert... ABER: Trotzdem nicht auf die Kräftigungsübungen verzichten!!! Sie können durch diese technischen Raffinessen nicht ersetzt werden!
  • Sprengung: Während das Herrenmodell über eine 10mm Sprengung verfügt, wurden bei den Damenschuhen noch 3mm draufgelegt. Die 13mm Sprengung soll die Achillessehne entlasten. Der Schuh zwingt dadurch regelrecht die Läuferin verstärkt auf dem Mittelfuß, für meinen Geschmack etwas zu stark auf dem Vorderfuß zu landen. 
  • Außensohle: Die Flexkerben wurden neu positioniert und mit einer durchgehenden Führungsschiene, die sich in der Mitte der Sohle befindet, ausgestattet. Sie soll den Fuß führen. Der Verlauf dieser Schiene unterscheidet sich bei Damen- und Herrenmodellen, um auf die geschlechterspezifischen Kraftverlaufslinien besser einzugehen. Weiters wurden in die Außensohle AHAR+ Einsätze mit höherem Carbon-Anteil eingebaut, die sich wiederum auf das Schuhgewicht positiv auswirkt. Damit verliert eines der ASICS „Schwergewichte“ einige Gramm. Konkret: Damenschuh: 240 Gramm, Herrenschuh: 305 Gramm.
  • Passform: Der ASICS GEL-Nimbus 17 ist vor allem für breite Füße bequem geschnitten. Ein breiter Vorderfuß findet gut Platz. Im Fersenbereich ist an der Außenseite mit dem sogenannten Clutch Counter eine zusätzliche Verstärkung eingebaut. Diese „Stützung“ spürt man weder beim Einsteigen in den Schuh, noch störte sie beim Laufen, obwohl es sich um ein relativ hartes Tool handelt. Bei langen Läufen, für die dieses Modell gedacht ist, hilft dieses Modul die Ferse zu stabilisieren und zu entlasten.
  • Obermaterial: Das Außenmaterial des Schuhs ist durchgängig gewebt und hat keine Nähte. Einzig im Fersenbereich ist die Fersenkappe eingearbeitet, was jedoch am Fuß nicht zu spüren ist. Es gibt somit keine Reibungsflächen. Die Ösen für die Schnürsenkel sind geklebt, ebenso wie das bunte Muster an der Außenseite. Keine Sorge, alle Elemente sind sehr gut fixiert und gehen auch bei längerer Verwendung und Belastung nicht ab.
  • Sohle: Für die Sohle wurde der relativ harte Gummi AHAR+ verwendet. Er sorgt dafür, dass viele Kilometer mit diesem Schuh zurückgelegt werden können. Nach rund 100 Kilometern zeigt die Sohle so gut wie keine Abnützungserscheinungen. Der Grip auf trockenem Asphalt ist sehr gut und auch bei feuchten Bedingungen kommt man nicht ins Rutschen. Selbst auf unbefestigtem Untergrund läuft es sich mit dem GEL-Nimbus 17 gut.
  • Design: Es werden jeweils vier Damen-und Herren Designs angeboten. Bei den Frauenmodellen geht es von erfrischend Weiß, knallig Giftgelb, dezent Blau, Neonorange bis hin zu Schwarz-violett-grün. Jedes einzelne finde ich schön und bringt erfrischend Farbe ins Läuferinnen-Leben. Zudem passen die Modelle wunderbar zu den neuen Sommeroutfits von ASICS.

RUNNING ZUSCHI-LIKES

  • Ein sehr bequemer Schuh für lange Trainingsläufe – vor allem für AthletInnen, die eine geschwächte Fuß- und Beinmuskulatur haben.
  • Sehr gut für schwerere LäuferInnen, dank seiner durchdachten Dämpfungssysteme.
  • Schickes Design.
  • Hochwertiges Material, das sehr viele Kilometer hält.
  • Vielseitig auf unterschiedlichem Untergrund einsetzbar.
  • Breit geschnitten – und somit für LäuferInnen mit einem breiten Vorderfuß ideal.

Der ASICS GEL-Nimbus 17 ist ein bequemer Schuh für lange Trainingsläufe – vor allem für AthletInnen, die eine geschwächte Fuß- und Beinmuskulatur haben. / Bild: Horst von Bohlen

RUNNING ZUSCHI-ATTENTIONS

  • Die zusätzliche Sprengung von 3mm beim Frauenmodell: Sie hilft zwar verstärkt am Mittel- bzw. Vorderfuß zu landen. ABER: Durch diese Hilfestellung wird im Gegenzug die Muskulatur, die eigentlich diese Arbeit verrichten sollte, geschwächt bzw. nicht beansprucht. 
  • Durch all die komfortablen Elemente wird der Fuß faul. Ich empfehle einen regelmäßigen Wechsel der Laufschuhe, um den Fuß und die Beinmuskulatur unterschiedlich zu fordern. 
  • Bitte bedenken: Es handelt sich beim GEL-Nimbus 17 um einen klassischen Long Jog-Schuh. Für schnelle Einheiten oder Wettkämpfe ist er von seiner Bauweise her weniger geeignet. Die großzügige Dämpfung lässt keinen schnellen Abdruck zu.


RUNNING ZUSCHIS FAZIT
Der GEL-Nimbus 17 ist die gelungene Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte, die es v. a. Laufeinsteigern ermöglicht komfortable über längere Strecken zu laufen. Preis: € 170,- im ASICS Online Store.

Mehr von unserer Laufexpertin findest du in ihrem Blog http://runningzuschi.com. Fotocredit: Horst von Bohlen.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier