Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
 Das waren die Österreichischen Speedtrail Meisterschaften mit Siegerehrung der Endwertung des Österreichischen Trailrunning Cups 2014 / Bild: ATRA

Das waren die Österreichischen Speedtrail Meisterschaften mit Siegerehrung der Endwertung des Österreichischen Trailrunning Cups 2014

Artikel vom:

Letztes Wochenende fanden beim Pölventrail über 23k und 1250hm+ im Rahmen der Tour de Tirol die ersten Österreichischen Speedtrail Meisterschaften mit sensationellen Ergebnissen statt.


Der Pölbentrail fand am 05.10.2014 als dritter Bewerb der Tour de Tirol statt. Bei der Tour de Tirol wird am Freitag ein 10km Straßenlauf, am Sonntag ein Bergmarathon und am Sonntag der Pölventrail mit Gesamtlänge von 75km und 3000hm+ durchgeführt.
Die Strecke des Pölventrails verlief mit Start in Söll rund um den Pölven an Bad Häring vorbei und wieder zurück nach Söll.

TOP-ZEITEN
Mit 1:42:18 Stunden konnte sich als schnellster Läufer Stefan Paternoster als Österreichischer Meister im Speedtrail durchsetzen. In 1:50:17 folgte an zweiter Stelle Andreas Rois und an dritter Stelle Franz Fuchs in 1:52:44 Stunden.
Bei den Frauen verlief das Rennen ähnlich. So setzte sich Katharina Zipser in 2:06:52 Stunden klar als neue Österreichische Meisterin im Speedtrail durch. Mit Simone Helfenschneider-Ofner in 2:16:06 folgte eine erfolgreiche Ironman Athletin dem Ruf der Trails. Verena Zorn konnte sich in 2:24:26 als vereinskollegin von Simone den dritten Platz holen. 
Alle Ergebnisse und Berichte zum Pölventrail sind hier zu finden. Alle Informationen zur Tour de Tirol findest du hier.

ERWÄHNENSWERT
Die Teilnehmer der Österreichischen Meisterschaften hielten sich dabei an die genauen Vorschriften und Nachhaltigkeit zur Natur. Die Regeln richten sich nach internationalen Kriterien und können auf der Seit des Trail Running Verbands ATRA nachgelesen werden.

QUALIFIKATIONSRENNEN FÜR DIE TRAILRUNNING WM
Aus den Österreichischen Speedtrail Meisterschaften werden jeweils die schnellsten sechs Männer und die schnellsten sechs Frauen zum Nationalteam eingeladen werden.
Gemeinsam mit den jeweils sechs Platzierten Männer und Frauen aus dem Marathontrail- und dem Ultratrailbewerb findet am 19.10.2014 in Maria Alm ein Qualifikationsrennen über 42km und 3300hm+ statt. Aus diesem Qualifikationsrennen werden die besten drei Männer und drei Frauen für die im Mai 2015 über die Distanz von 86km und 5500hm+ stattfindenden Trailrunning Weltmeisterschaft in Frankreich entsendet.

ÖSTERREICHISCHER TRAILRUNNING CUP 2014 ENDWERTUNG
Zusätzlich zu den Österreichischen Speedtrail Meisterschaften zählt der Pölventrail zum Österreichischen Speedtrailcup 2014. Der Speedtrailcup besteht aus 9 Bewerben und um in die Endwertung zu kommen, müssen 4 Bewerbe abgeschlossen werden. 2014 findet der erste österreichische Trail Running Cup statt. Von Wien bis Vorarlberg gehören 18 Bewerbe zum Trail Running Cup.

Der Trail Running Cup teilt sich auf zwei Bewerbsgruppen auf:

  1. Speedtrailcup (alle Bewerbe bis 30km)
  2. Marathontrailcup (alle Bewerbe über 40km)

Im Rahmen der Siegerehrung des Pöventrails wurden auch die Sieger des Österreichsichen Trailrunning Cups 2014 geehrt. Am Trailrunningcup 2014 nahmen mehr als 30 Läufer teil, was die Verantalter für das erste Jahr sehr zufrieden stimmte.

Sieger des Speedtrailcups 2014 - Damen:

  1. Evelyne Lachner 400 Punkte
  2. Nina Panzenböck 200 Punkte
  3. Kathrin Schichtl 100 Punkte

Sieger des Speedtrailcups 2014 - Herren:

  1. Franz Gschiegl 100 Punkte
  2. Hannes Schilly 100 Punkte
  3. Mike Breit 100 Punkte

Sieger des Marathontrail Cups 2014 - Damen:

  1. Nina Panzenböck 580 Punkte
  2. Tiziana Krakher 270 Punkte
  3. Erika Tiefengraber 250 Punkte

Sieger des Marathontrail Cups 2014 - Herren:

  1. Christoph Kaiser 320 Punkte
  2. Gerhard Schiemer 200 Punkte
  3. Hermann Daucher 190 Punkte

Alle Ergebnisse findest du auf www.trailrunning-verband.at

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier