Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Das war der 4. Hallstättersee-Schwimm-Marathon / Bild: Viertbauer

Das war der 4. Hallstättersee-Schwimm-Marathon

Artikel vom:

Bei der 4. Auflage des Hallstättersee-Schwimm-Marathon – zugleich die 5. Station zum Austrian-OPEN-WATER-Cup – siegte der Salzburger Youngstar Michael Scherer von der SU Generali Salzburg knapp vor Vorjahressieger Uwe Bertram aus Deutschland.


Gleich vorweg: der Start der Hallstättersee-Schwimm-Marathon musste aufgrund des größten Ansturmes bei den Nachnennungen um 1 Stunde verschoben werden.
So waren schließlich 132 Schwimmer am Start, die die Extremdistanz über 10 Kilometer vom Strandbad Untersee, vorbei am malerischen Salinenort Hallstatt, bis ins Ziel nach Obertraun in Angriff nahmen.

SALZBURGER YOUNGSTER SICHERT SICH TAGESSIEG
Bis kurz vor dem Ziel im Strandbad Obertraun war es ein packender 4-Kampf, den sich Vorjahressieger Uwe Bertram aus Deutschland mit drei Österreichern lieferte. Im Finish konnte aber einer der Österreicher, genauer gesagt der Salzburger Youngstar Michael Scherer – Jahrgang 1999 – aber nochmals zulegen und den Vorjahressieger distanzieren. Es war auch ein Sieg der Generationen, trennen den Sieger und den 2. Platzierten immerhin genau 30 Jahre. Hinter Scherer und Bertram landete auf Platz 3 der Linzer Martin Bruckner bzw. Platz 4 der Wiener Christoph Beck.
Bei den Damen siegte die Perchtoldsdorferin Sarah Frühwirth (Waterbecks) mit einem Respektvorsprung von 25 Minuten vor Claudia Ronacher (SV Wörthersee) und Kathleen Karler von den „Poolpiranhas".

2,1 KM-DISTANZ: VORJAHRESSIEGER VERTEIDIGEN IHRE ERFOLGE
Bei der Distanz über 2,1 KM von der Badeinsel Hallstatt bis ins Strandbad Obertraun wurden die beiden Vorjahressieger ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten ihre Vorjahressiege erfolgreich verteidigen. Es siegte bei den Ladyies die erst 14-jährige Juliane Theuringer (SU Generali Salzburg) vor Christine Scherer (SU Generali Salzburg) und Irena Sowa vom TriTeam Hallein.
Bei den Herren siegte auf der Kurzdistanz Jakob Jorda (Schwimmverein Eisenstraße) vor Alexander Bründl (Tri Team Wels) und Michael Handschur (Vienna Oldies).

206 SCHWIMMER AM START
„Insgesamt waren beim 4. Hallstättersee Schwimmmarathon bei optimalen Bedingungen 206 Schwimmer aus 15 verschiedenen Nationen am Start und wurden von über 60 freiwilligen Helfern betreut!" freut sich Veranstalter Bernhard Höll!

Die komplette Ergebnisliste inkl. Klassenwertungen findest du unter www.bernhardhoell.at

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier