Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Das war das 2. Bike Battle in Weißenbach/Liezen / Bild: KK

Das war das 2. Bike Battle in Weißenbach/Liezen

Artikel vom:

Sportliche Extremleistungen wurden in Weißenbach/Liezen bei der 2. Jeep Bike Battle, die heuer erstmals Mitglied der Centurion Mountainbike Challenge war, geboten.


Die Organisatoren Andreas Aigner und Wolfgang Krenn waren sich einig, dass der Schulterschluss mit der Centurion Mountainbike Challenge ein guter und notwendiger Schritt für das Rennen in Weißenbach bei Liezen war. Ziel ist es nun langfristig an den Qualitätsvorgaben zu arbeiten und ein echter Fixpunkt im Rennkalender zu werden. Die Zeichen dafür stehen sehr gut. Krenn, der sich für die Streckenführung verantwortlich zeichnete, erntete eben für diese viel Lob, obwohl der Kurs den Bikern alles abverlangte.

SPANNENDE FIGHTS 
Der Gesamtsieger des 6 Stunden Rennens, Lokalmatador Helmut Puchwein, absolvierte bei strahlendem Wetter sage und schreibe 42 Runden auf dem höchst anspruchsvollen Kurs. Unbedingt zu erwähnen ist aber auch der Zweitplatzierte Willi Vorderderfler der ebenfalls 42 Runden schaffe, aber nach 6 Stunden nur 5 Zehntel zurück lag. Eine starke Leistung bot Sabine Sommer, mit 40 absolvierten gewann Sie die Damenwertung ganz klar.

GLÜCKLICHE SIEGER
Spannende Positionskämpfe lieferten sich auch die Teilnehmer der 3 Stunden Distanz. Am Treppchen ganz oben standen schließlich der Kärntner Christian Moitzi, vor Niklas Podhraski und Martin Gebeshuber. Auch in dieser Wertung zeigten die Damen ihre Klasse: Agnes Kittel vom Nora Racing Team gewann die Damenwertung mit 18 Runden, vor Gabriele Krenn und Kathi Bittner.
Last but not least: Das Stundenrennen als Sieger beendete Christoph Seebacher, bei den Damen war Jacquline Meister diesmal nicht zu schlagen.

RESÜMEE
Auch der zweite Hausherr, Rallyeass Andi Aigner, war mit dem Verlauf des Events sehr zufrieden. „Die Investition in diese Meisterschaft war für uns die richtige Entscheidung. Ich danke allen Helfern, Sponsoren und vor allem den Teilnehmern, die unsere Jeep Bike Battle wieder einen Schritt weitergebracht haben".

Weitere Infos und die komplette Ergebnisliste findest du auf www.bike-battle.at und www.mountainbike-challenge.at

Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier