Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Danny MacAskill im Interview:

Danny MacAskill im Interview: "Es gab definitiv keinen Plan, und den gibt es auch heute nicht ..."

Artikel vom:

In seiner neuen Rolle als Markenbotschafter fährt der schottische Bike-Trial-Profi bei seinen Mountainbike-Projekten von nun an in Endura. Als Mitglied von Enduras Produkttestteam liefert er außerdem unschätzbares Produktfeedback. Im Interview spricht der YouTube-Star über seine Anfänge, anstehende Ziele und seine große Leidenschaft.



Danny MacAskill wurde durch sein Bike-Trial-Video "Inspired Bicycles" berühmt. Als das von Dave Sowerby gefilmte Video im April 2009 auf YouTube gestellt wurde, erzielte es über Nacht mehrere Hunderttausend Abrufe. Es ist das erste Fahrradvideo, das auf dem Internet-Videoportal über eine Million Views anhäufte. Mittelerweile wurde das Video mehr als 36 Millionen Mal angeschaut, und die bahnbrechenden Bike-Trial-Schaustücke in Edinburgh bleiben weiterhin eine Inspiration für Jung und Alt. In seinem vor 7 Monaten veröffentlichten neuesten Video-Hit, "The Ridge", fährt Danny haarsträubende Lines entlang der Berggrate der berüchtigten Cuillin-Berge vor dem atemberaubenden Hindergrund der Isle of Skye. Das Video wurde bereits über 34 Millionen Mal auf YouTube abgerufen, und der Sender BBC zeigte im Fernsehen zur Hauptsendezeit eine "Making of"-Dokumentation.

Enduras Produktdirektorin Pamela Barclay stellte dem Fahrradprofi aus Dunvegan (Isle of Skye) ein paar brennende Fragen:

Wann wurde dir zum ersten Mal klar, dass du übermenschliche Kräfte hast?
Ich schätze mal, als ich circa vier Jahre alt war und im Garten an einem 6m langen Nylon-Seil hinabflog, ohne mir die Hände zu verbrennen.

Hattest du eine Vorstellung, wie du dein Talent entwickeln wolltest, oder entfaltete es sich einfach?
Überhaupt nicht, meine Art an Bike-Trials hat sich sehr natürlich entwickelt während ich aufgewachsen bin; ich bin jeden Tag mit dem Rad in die Schule gefahren und bin auf dem Heimweg mit dem Bike von Bordsteinkanten und anderen Dingen gesprungen. Ich fing an, von höheren Wänden zu springen und alle möglichen Sachen zu fahren, und bis heute hat ein langsamer Fortschritt stattgefunden. Ich hatte nie das Ziel, ein Profi zu werden, obwohl mir das Biken im Blut liegt. Es gab definitiv keinen Plan, und den gibt es auch heute nicht; ich probiere einfach aus, was ich auf meinem Rad tun kann und filme das Ganze von Zeit zu Zeit.

Video: Danny MacAskill - The Ridge

Was willst du in den nächsten fünf Jahren erreichen?
Ich habe eine Anzahl an verschiedenen Projekten im Hinterkopf; ich denke ständig; Was kann ich als nächstes tun? Nicht unbedingt, um etwas schon geleistetes zu verbessern, denn das würde mich verrückt machen, sondern es geht eher darum, etwas komplett neues auszuprobieren. Ich denke an ein paar große Projekte. Irgendwann werde ich wahrscheinlich so eine Art „Mein bestes Video mit dem Trial Bike" machen und dafür vielleicht wieder zurück auf die Straße gehen und versuchen, etwas zu schaffen, auf das ich zurückblicken kann und das ich nicht mehr verbessern kann. Das ist also der Plan.

Was würdest du machen, wenn du kein Bike-Trial-Profi wärst?
Wenn ich nicht berufsmäßig radfahren würde, würde ich höchstwahrscheinlich am Mountainbike eines professionellen Mountainbikers herumschrauben. Kurz bevor ich zum Profi wurde, hatte ich in Erwägung gezogen, dem Downhill Worlcup-Zirkel als Fahrradmechaniker beizutreten. Das wäre ein Weg für mich gewesen, die Welt durch Bikes zu sehen, so wie ich sie jetzt AUF dem Bike erlebe, was richtig cool ist, aber ich denke in jedem Fall wäre es eine spaßige Zeit gewesen."


Video: Danny MacAskill - Epecuén - 2014

Du hattest gesagt du würdest gerne einen Farradladen führen?
Ja das ist etwas das ich gerne machen würde. Ich kann mir vorstellen, irgendwann in der Zukunft meinen eigenen Fahrradladen zu eröffnen und zu führen, oder vielleicht von jemandem führen lassen, weil ich furchtbar im Organisieren bin.

Du hast offensichtlich ein großes Portfolio an Sponsorship-Deals mit richtig beeindruckenden Marken. Was war es an Endura, das dich dazu brachte, eine Zusammenarbeit mit uns in Erwägung zu ziehen?
Von meiner Arbeit in Fahrradläden kannte ich Endura immer als die Marke im Regal mit der zuverlässigsten Ausrüstung, und ich denke es passt gut, vor allem weil Endura auch eine schottische Marke ist. Wir haben dieselben Werte, daher glaube ich, es ist eine Beziehung, die richtig gut funktionieren kann und mir außerdem dabei hilft, auf den Trails gut auszusehen.


Video: Danny MacAskill - Drop and Roll Tour (Alpe Adria Trail)


Wie wichtig ist Schottland und schottisch zu sein für dich?

Schottisch zu sein ist definitiv sehr wichtig für mich, und das kommt in vielen der Videos zum Ausdruck, die ich über die Jahre gemacht habe. Ich denke mir öfters, dass ich mich etwas weiter weg wagen werde, aber Schottland bringt es einfach immer wieder. Du denkst: „Hier kann jetzt nichts mehr weiter drin sein", aber dann fällt dir etwas komplett neues ein oder etwas, das größer und besser ist als alles, was du zuvor gemacht hast. Das ist sehr wichtig und das will ich auch in der Welt verbreiten.

Zum Zeitpunkt des Interviews konnte Danny kaum den Beginn seiner "Drop and Roll" Show in Fort William erwarten, welche am vergangenen Wochenende stattfand. Abgesehen von seiner Drop and Roll Tour arbeitet Danny an einem Video; wir können uns also auf weitere Tolle Sachen von ihm gefasst machen. Haltet auf seiner Homepage nach Neuigkeiten Ausschau: www.dannymacaskill.co.uk.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier