Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Ausblick auf den Raiffeisen Schloßberg Stiegenlauf am 4. Oktober 2014 / Bild: Media Event Graz

Ausblick auf den Raiffeisen Schloßberg Stiegenlauf am 4. Oktober 2014

Artikel vom:

Betrachten wir es Schritt für Schritt. Eigentlich sind es nur „lächerliche“ 15 Zentimeter Höhenunterschied, die man step by step beim Sprint ins Ziel bewältigen muss. Klingt einfach, ist es aber nicht! Denn der Puls steigt mindestens genauso schnell an wie die extravagante Strecke. Beginnend am Schloßbergplatz geht es am 4. Oktober 2014 mit Blick über die Dächer der Landeshauptstadt Stufe für Stufe in das Zielgelände zum Uhrturm. Die Strecke, die viele Steirer normalerweise gemütlich bei ihrem Sonntagsspaziergang bewältigen, wird zur großen, schweißtreibenden Herausforderung für die AthletenInnen: 421 Stufen und eine Höhendifferenz von 80 Metern – und das so schnell es geht!

Die Weltelite kämpft beim Raiffeisen Schloßberg Stiegenlauf um den Titel. Auch in diesem Jahr haben sich wieder die Größen der Stiegenlauf-Szene angekündigt. Norbert Lechner (AUT), Tomas Celko (SVK) und Vorjahressieger Bartosz Swiatkowski (1:52,8) aus Polen, die heuer alle die 1:50 Minuten knacken wollen.
Norbert Lechner legte am 15.09. in Graz ein paar Trainingseinheiten ein, um sich optimal für den Raiffeisen Schlossberg Stiegenlauf vorzubereiten. „Ich freue mich auf den großen Showdown am 4. Oktober, wo ich als österreichischer Favorit den Topathleten aus Osteuropa Paroli bieten soll. Nach den Plätzen 1,1,2 und 5 will ich heuer unbedingt wieder aufs Podest“, so der sympathische Niederösterreicher. Zum zweiten Mal mit dabei ist Vize-Europameister „der härtesten Feuerwehrmänner - World Firefighter Games“ Herbert Krenn (www.firegames.at).

Natürlich laufen nicht nur Profis mit. Gekämpft wird wie im Vorjahr in sechs Altersklassen. Auch im Programm sind in diesem Jahr wieder Teambewerbe für Schüler und Firmen, die in Staffel-Formationen (jeweils 3 Personen/Team) um tolle Sachpreise gegeneinander antreten.

WANN / WIE / WO

  • Start: 13:00 Uhr
  • Stufen: 421
  • Streckenlänge: 500 m
  • Start: Schloßbergplatz (360 m ü. d. M.)
  • Ziel: Uhrturmplatz (440 m ü. d. M.)
  • Höhendifferenz: 80 m
  • Streckenführung: Schloßbergplatz – Kriegsteig – Uhrturm


KLASSENEINTEILUNG

  • Kinder: bis 14 Jahre
  • Jugend/Schüler: bis 18 Jahre
  • Allg. Klasse: bis 35 Jahre
  • Jungsenioren: bis 45 Jahre
  • Masters I: bis 55 Jahre
  • Masters II: über 55 Jahre
  • Grunddurchgang mit Einzelstart


FIRMEN- & SCHÜLERWERTUNG
Der Veranstalter bietet auch in diesem Jahr Firmen oder Schülern die Möglichkeit sich im Teambewerb (bestehend aus jeweils 3 Personen) dieser sportlichen Herausforderung zu stellen. Die Läufer eines Teams starten einzeln nacheinander. Die Zeiten werden im Anschluss addiert und ergeben die Gesamtzeit.

PROGRAMM

  • Startnummernausgabe und Nachnennung am 03.10.2014 von 15:00 bis 19:00 Uhr im Gigasport (1. Stock)
  • Startnummernausgabe und Nachnennung am 04.10.2014 von 9:30 bis 11:30 Uhr im Gigasport (1. Stock)
  • Streckenbesichtigung und Warm-up ab 11:30 Uhr
  • Laufstart 13:00 Uhr / Start im 30-Sekundenintervall
  • Anschließende Nudelparty und Siegerehrung ab ca.14:30 Uhr (Terrasse Gigasport)


TEILNAHMEGEBÜHR

  • Kinder (bis 14 Jahre) 6 EUR
  • Jugendliche (15 - 18 Jahre) 10 EUR
  • Allgemeine Klasse / Senioren 16 EUR
  • Nachmeldung vor Ort möglich (+ 4 EUR Aufschlag)
  • Nennschluss: 01. Oktober 2014


ANMELDUNG
Download des Anmeldeformulars auf www.mediaevent.at
Fax: +43 (0) 316 8063-4804
event@mediaevent.at

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier