Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Huette fertig

Auf die Hütte, fertig, los!

Artikel vom:

Einen Einkehrschwung der besonderen Art gibt es kommende Woche im Hüttendorf hoch über St. Anton zu sehen. Internationale Skicrossprofis treffen beim wahrscheinlich actionreichsten Skirennen der Saison auf furchtlose Amateure – bei der Red Bull Hüttenrallye, einem völlig neuartigen Rennkonzept im Freeski 6-Cross wird Kante an Kante um die schnellste Linie gekämpft. Mit Daron Rahlves (USA), Andreas Matt (AUT) und Katrin Ofer (AUT) warten drei der weltbesten Profis auf ihre Herausforderer!

Sie stürzen sich in steile Abfahrten und Kurven, riskieren gewagte Überholmanöver und legen dabei oft meterlange Sprünge zurück. Spätestens seit den diesjährigen Olympischen Spielen in Vancouver, ist die spektakuläre Sportart Skicross in aller Munde. Mit einem völlig neuartigen Rennkonzept – im Freeski 6-Cross, bei dem sich tollkühne Amateure gegen Profis auf die Strecke wagen – kommt diese Disziplin am 21. und 22. Dezember 2010 in die Wiege des Skilaufs nach St. Anton in Tirol.

Gestartet wird in Le Mans-Manier, nicht wie sonst üblich aus einem Starthaus, sondern auf einer Holzbank vor einer urigen Almhütte. Zwei Profis und vier Herausforderer – ein gemütliches Beisammensein, das alsbald von einem plötzlichen Startschuss unterbrochen wird. Dann gilt es loszurennen, sich die Skier anzuschnallen und 400 Höhenmeter auf knapp 2km Länge quer über oder mitten durch die Tiroler Hütten und Heustadel in eineinhalb schweißtreibenden Minuten Laufzeit zu überwinden. Auf zwei Steilkurven gleich nach dem Start, wird den Crossern im Mittelteil der Strecke ein kurzes Ständchen vorgespielt und wer sich beim Anblick von Location und Strecke an Skifilmklassiker erinnert fühlt, wird beim nächsten Hütten-Jump samt Ellbogentechnik schnell von Gegenwart und Gegner eingeholt.

24 Freeskiprofis aus aller Welt – acht Damen und 16 Männer – darunter der Skicross X-Games Gewinner Daron Rahlves aus den USA, sowie der amtierende Weltmeister und Olympiazweite von Vancouver Andreas Matt, sind geladen. Zweiterer war bereits vor Ort und ist schon mehr als gespannt auf seine Herausforderer. Aus 200 Freeskiern, Skilehrern, Hobbyrennläufern und Freeridern können sich nur die besten über eine Qualifikation für die finalen 6er Heats am nächsten Tag empfehlen, bei denen jeweils die drei Schnellsten in die nächste Runde aufsteigen. Erlaubt ist beinahe alles – auf der Alm gibt es bekanntlich keine Sünd’ – und am Ende kürt sich der zum Sieger, der beim Zielsprung durch die Hütte die Skispitze vorne hat.

Girls wanted
Die Männer haben es bereits getan, jetzt sind die Damen dran! Mit den Ski Cross Olympiateilnehmerinnen Katrin Ofner und Andrea Limbacher, den Freeskierinnen Eva Patscheider und Sandra Lahnsteiner warten Österreichs beste Profis auf Konkurrenz aus dem weiblichen Amateuerlager. Wer also kein Schneehaserl ist, sondern gern für Frauenpower auf den Pisten sorgt, der sollte sich unter www.redbull.at/huettenrallye schnell anmelden. Beim direkten Kräftemessen mit der Profiszene der breiten Latten, gibt es sowohl bei den Damen als auch bei den Herren einen Suzuki zu gewinnen.

Dienstag, 21. Dezember 2010
Qualifikation Red Bull Hüttenrallye

Mittwoch, 22. Dezember 2010

12.30-14.30 Uhr        Finale Red Bull Hüttenrallye
ab 21 Uhr        Afterparty in der Kandahar-Bar in St. Anton am Arlberg

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier