Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
ASICS Laufkollektion Winter 2015/16 im Running Zuschi Test / Bild: Horst von Bohlen

ASICS Laufkollektion Winter 2015/16 im Running Zuschi Test

Artikel vom:

Für ein sicheres Laufvergnügen bei tiefen Temperaturen im Schnee und eisigen Winterverhältnissen hat sich ASICS wieder einiges einfallen lassen. Hier die Testergebnisse unserer „rasenden Reporterin" Edith „Running Zuschi" Zuschmann für die Polar-Ausrüstung und Lite Show-Serie im Winter 2015/16.

Von Edith Zuschmann


Laufschuh Asics Gel Cumulus 17 G-TX im Produkttest / Bild: Horst von BohlenRUTSCHFEST: ASICS GEL CUMULUS 17 G-TX
Die 17. Generation des Gel-Cumulus beinhaltet erneut eine eigene G-TX Variante. Dieser Neutralschuh soll das winterliche Laufen auf glatten und schneereichen Strecken sicherer machen und durch eine rutschfeste Sohle die Laufeigenschaft des Schuhs erhalten. Das heißt: auch bei schneereichen Bedingungen soll ein kraftvoller Abdruck und somit ein flottes Laufen möglich sein.

Bei winterlichen Bedingungen ist der Grip und somit der Halt auf dem Untergrund entscheidend. Dafür versah ASICS die Gel Cumulus 17-Sohle mit einer Gummimischung, die auf die herrschenden Außentemperaturen reagiert. Bei unter Null Grad verändert sich die Elastizität, wodurch ein besserer Grip gewährleitet wird. ASICS nennt diese Eigenschaft Snow Tire Rubber.

Dieses Versprechen hält die Sohle absolut! Bei rutschigen Verhältnissen greift der Schuh sofort. Man läuft sicherer über glatte oder schneereiche Passagen. Aber: Wer mit diesem Modell auf trockenem, relativ warmen Asphalt (z.B. bei starker Sonneneinstrahlung) unterwegs ist, wird sich wie angeklebt fühlen!

Zusätzliche hilfreiche Tools des Gel Cumulus 17 G-TX:

  • Dank Gore Tex ist das gesamte Obermaterial wasserdicht und gleichzeitig atmungsaktiv. Die Füße bleiben trocken – der Schweiß kann gut nach außen abwandern.
  • An der Fersenrückseite ist ein gut sichtbares, relativ großes reflektierendes Element eingenäht.

Erstes Laufgefühl: Beim ersten Hineinschlupfen fühlt sich der Schuh sehr steif und hart an. Erst nach einigen Schritten gibt das Material etwas nach. Wirklichen Laufspaß bereitet dieses Modell auf weichem Untergrund oder eben bei rutschigen Verhältnissen. Da kannst du das Laufgefühl so richtig genießen.

Ebenso spürt man vor allem bei längeren Läufen, dass der Fuß durch diverse Features geführt wird. Er muss im Vergleich zu leichteren Neutralschuhen nicht so viel arbeiten. Zudem ist mit dem Gel Cushioning System ein Dämpfungssystem eingebaut, dass starke Stöße über den gesamten Fußbereich absorbiert.

Laufschuh Asics Gel Cumulus 17 G-TX im Produkttest / Bild: Horst von Bohlen   Laufschuh Asics Gel Cumulus 17 G-TX im Produkttest / Bild: Horst von Bohlen

Was noch auffällt: Das Gore Tex Material gibt im Vergleich zu anderen Obermaterialen nicht so stark nach. Wer einen breiteren Vorderfuß hat, könnte sich etwas eingeengt fühlen.

Fazit: ein gelungener Winterlaufschuh – als Alternative zu klassischen Trail-Schuhen. Hält, was er verspricht und ist für alle Lauftypen bestens geeignet.

Preis: € 140,- im ASICS Online-Shop.


Asics Windstopper Tights im Produkttest / Bild: Horst von BohlenLEICHT UND TROTZDEM BELASTBAR: ASICS WINDSTOPPER TIGHTS
Sie sind extrem leicht und dünn – und trotzdem halten sie selbst bei Temperaturen unter null Grad und rauem Wind angenehm warm. Verantwortlich dafür sind die gut gewählten Materialen: An der Oberschenkelvorderseite ist vom Bund bis zu den Knien ein leistungsstarker Windstopper eingenäht. Das Material gibt beim Anziehen leicht nach und legt sich angenehm um die Haut. Beim Laufen selbst hält es gut den Wind und kalte Temperaturen ab. Achtung: das Material ist nicht wasserabweisend! Die restliche Hoseninnenseite ist mit einem wärmenden Fleece versehen.

Asics Windstopper Tights im Produkttest / Bild: Horst von BohlenDer Hosenbund ist flach, relativ breit und legt sich angenehm um die Hüfte. Auf der Rückseite befindet sich eine kleine Tasche mit Reißverschluss. Das Innenmaterial ist wasserabweisend - Geld, iPod und Co. bleiben von Schweißspuren verschont. Aber: Leider ist dieser Beutel zu klein, um ein iPhone zu verstauen. Die Nähte sind sehr hochwertig und so verarbeitet, dass sie nicht auf der Haut reiben. Dank Reißverschlüssen an den Beinenden fällt das Hineinschlüpfen in die Tights sehr einfach. Zudem sind diese Nähte jeweils mit einem reflektierenden Streifen versehen.

Fazit: ein idealer Winterlaufpartner – vor allem bei unwirtlichen Wetterbedingungen! Diese Tights halten Wind ab und die Beine bleiben angenehm warm.

Preis: € 100,- im ASICS Online-Shop


Asics nahtloses Langarm-Top im Produkttest / Bild: Horst von BohlenBELASTBARER WINTERPARTNER: ASICS NAHTLOSES LANGARMTOP
Das Material dieses Baselayers gibt beim Hineinschlüpfen angenehm nach – ist also extrem dehnbar - und schmiegt sich umgehend an die Haut an. Sofort spürt man die Wärme und fühlt sich in diesem Teil wohl. Es macht Spaß mit diesem Top Sport zu betreiben, denn es ermöglicht uneingeschränkten Bewegungsfreiraum. Zudem ist es leicht und nimmt auch bei schweißtreibenden Aktivitäten die Flüssigkeit nicht auf, sondern „reicht" sie direkt nach Außen durch. Der Rumpfbereich ist in einem schwarz-grauem Muster gewebt und verfügt daher über keine Naht. Die Ärmlinge sind an den Rumpfteil hochwertig angebracht – diese Nähte sind sehr belastbar und geben leicht nach.

Einziger Kritikpunkt: der Rumpfteil endet an der Oberkante der Hüfte. Es ist daher etwas kurz geraten. Beim Bücken rutscht die Toprückseite häufig heraus, was besonders bei kalten und rauen Bedingungen nervig sein kann.

Fazit: dieser Baselayer lässt sich nicht nur beim Laufen einsetzen. Vor allem bei schweißtreibendenden Sportarten wie etwa Langlaufen oder Skitouren ist dieses Teil ein wunderbarer Begleiter. Es ist leicht, umgehend trocken und fühlt sich an der Haut sehr angenehm an – ach ja: und es WÄRMT!

Preis: € 50,- im ASICS Online-Shop


Asics nahtloses Speed Hybrid Jacket im Produkttest / Bild: Horst von BohlenEYECATCHER MIT HIGH PERFORMANCE: ASICS SPEED HYBRID JACKET
Vor allem die pinke Variante dieser Winterlaufjacke ist im dichtesten Schneegestöber nicht zu übersehen. Die Neuauflage der im vergangenen Winter von ASICS gelaunchten Hybrid-Jacke ist durchaus gelungen. Die stark tailliert geschnittene Jacke legt sich eng an den Körper an, ohne ihn in seiner Bewegungsfreiheit einzuschränken. Verantwortlich dafür ist das am Unterarm, an der Achsel und am Rücken eingearbeitete, dehnbare Material, das zudem für einen guten Abtransport von Schweiß sorgt. So staut sich die Flüssigkeit nicht an der Jackeninnenseite!

Die Vorderseite und die Rumpfseite sind mit einem wind- und wasserabweisenden sowie wärmenden Thermomaterial versehen. Schulter und Arme werden mit einem wasserabweisenden, leichten und zugleich minimal nachgiebigen Softshell Material geschützt. Die Ärmlinge gehen bis an den Handrücken. Die Enden sind mit einem Klettverschluss versehen, um nach dem Hineinschlüpfen das Eindringen von Schnee, Wasser oder kaltem Wind zu verhindern.

Die Jacke geht über die Hüfte, sie hält somit vor allem den Lendenbereich und die Hüfte warm. Auch am oberen Ende hat ASICS an Komfort gedacht. Der Innenkragen ist mit einem flauschigen Fleece ausgelegt und hält den Hals angenehm warm. Die Jacke verfügt über zwei geräumige Taschen, die so genäht sind, dass die Innenseiten ebenfalls als Taschen verwendet werden können (z.B. Für iPod). Eingenähte Reflektoren entlang der Jackenrückseite sowie entlang des Reißverschlusses an der Vorderseite sorgen für Sicherheit und Sichtbarkeit.

Fazit: ein leistungsstarker Partner bei kalten Bedingungen, der wärmt, trocken hält und viel Bewegungsfreiheit bietet.

Preis: € 130,- im ASICS Online Shop

SICHTBAR DURCH DEN WINTER – DAS LITE SHOW PAKET VON ASICS
Bei Nebel, Dämmerung oder gar Dunkelheit geht es für Läufer nicht nur darum zu sehen - viel mehr gilt es, von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen zu werden. Mit der Lite Show-Linie bietet ASICS eine durchgängige Produktlinie für die trüben Lauftage.


Asics Lite Show Winter Jacket im Produkttest / Bild: Horst von BohlenASICS LITE SHOW WINTERJACKE
Die gänzlich aus einem leichten Softshell-Material bestehende Laufjacke ist sowohl wind- als auch wasserabweisend. Vom Hals über die Jackenoberseite entlang der Arme bis zu den Händen verläuft das auf der Naht aufgeklebte Reflektoren-Band. Es ist – im Gegensatz zu den üblichen silbernen Streifen – pink und fällt bei normalem Tageslicht nicht als Reflektor auf. Doch bei schlechten Sichtverhältnissen kommt seine strahlende Wirkung richtig zur Geltung.

Die Jacke selbst ist stark tailliert geschnitten und legt sich eng an den Körper an. Da das gewählte Softshell-Material wenig dehnbar ist, lässt sie nicht so viel Bewegungsfreiheit wie andere Jacken zu. Leider ist das Material nicht wirklich atmungsaktiv. Während des Laufens legt sich ein feiner Wasserfilm an der Innenseite der Jacke an, da der Schweiß nicht umgehend nach außen transportiert werden kann. Die drunterliegenden Schichten bleiben vergleichsweise nass – wer nach dem Laufen noch ein Weilchen herumsteht, dem wird wahrscheinlich schneller kalt werden.

Angenehm sind der lange Verlauf über die Hüfte und der mit Fleece ausgelegte Halskragen. Ein ebenso hilfreiches Detail: Die Enden der Ärmlinge sind mit einem nachgiebigen Baumwollelement versehen – so kommt man problemlos mit den Händen – eventuell bereits mit den Handschuhen durch das Ärmlingsende. Die beiden eingenähten Taschen sind sehr geräumig – Handy und Co. finden hier wunderbar Platz.

Asics Lite Show Winter Jacket im Produkttest / Bild: Horst von Bohlen  Asics Lite Show Winter Jacket im Produkttest / Bild: Horst von Bohlen

Fazit: Der Sicherheitsgedanke mit dem neuen Reflektorenband ist gut gelungen, doch die Materialwahl ist nicht ganz optimal.

Preis: € 110,- im ASICS Online Shop 


Asics Lite Show Langarm Top im Produkttest / Bild: Horst von BohlenASICS LITE SHOW LANGARM-TOP
Das Lite Show Langarm-Top besticht mit seinem sehr leichten Jersey-Material, das wärmt und sich angenehm auf der Haut anfühlt. Der Lite Gedanke zieht sich auch hier durch: Das reflektierende Band verläuft von der Schulter über die Oberarm Außenseite hinunter bis zu den Händen. Da dieses Teil nicht eng am Körper anliegt, kann man problemlos einen Baselayer oder ein Kurzarm-T-Shirt darunter anziehen und mit dem Lite Show Langarm-Top darüber loslaufen.

Weitere Details, die dieses Top zu einem passenden Drüberzieher bei angenehmen Temperaturen macht:

  • Durch die Verlängerung der Ärmlinge über den Handrücken und der eingenähten Daumenöffnung bleiben die Hände angenehm warm.
  • Auf der rechten Seite ist knapp über der Hüfte eine kleine Tasche mit Zipp eingenäht. Darin finden ein Schlüssel, Geld oder ein kleiner iPod Platz.

Der hochgestellte Rollkragen hält den Hals angenehm warm. Zum Glück gibt das Material gut nach und man kann mit dem Kopf problemlos durchschlüpfen. 

Asics Lite Show Langarm Top im Produkttest / Bild: Horst von Bohlen   Asics Lite Show Langarm Top im Produkttest / Bild: Horst von Bohlen

Fazit: ein leistungsstarkes, atmungsaktives Drunter- und Drüber-Top, das sich gut auf der Haut anfühlt und zudem wärmt.

Preis: € 75,- im ASICS Online Shop


Asics Lite Show Tights im Produkttest / Bild: Horst von BohlenASICS LITE SHOW WINTERTIGHTS
Diese warmen Wintertights sind auf der Innenseite durchgehend mit einem wärmenden Fleece ausgelegt. Das reflektierende Band, das es für Damen in drei Farben gibt – pink, orange und silber, verläuft von der Hüfte quer über die Beinaußenseite, hinunter bis zum Beinende. Er ist direkt auf der Naht aufgeklebt. Nach einigen 40° Waschgängen in der Waschmaschine ist das Reflektorenband nach wie vor unbeschadet. Es löst sich nicht von der Naht und auch die reflektierende Wirkung lässt nicht nach. Zudem hat die regelmäßige Dehnung des Hosenmaterials keine Auswirkungen auf das Reflektorenband. Das Material an sich gibt gut nach und man kann leicht in die Tights hineinschlüpfen. Das Anziehen wird durch die Reißverschlüsse an den Beinenden erleichtert.

Diese Laufhose verfügt über einen relativ breiten Hüftbund, an dessen Innenseite der Gummizug angenäht ist. Da dieser doppelseitig ist, wirkt der Bund etwas verdreht. Doch sobald man in die Hose hineinschlüpft, sitzt alles perfekt. An der Rückseite, auf Höhe der Lendenwirbel, befindet sich eine kleine Tasche mit einem Reißverschluss. Die Rückseite der Tasche besteht aus wasserdichten Material - Schweiß dringt so nicht in die Tasche ein, und die Gegenstände bleiben trocken. Leider ist sie – wie alle ASICS Hosentaschen – zu klein für ein Smartphone.

Asics Lite Show Tights im Produkttest / Bild: Horst von Bohlen   Asics Lite Show Tights im Produkttest / Bild: Horst von Bohlen

Fazit: eine gelungene Winterlaufhose, die warm hält, gut sicherbar macht und zudem pflegeleicht ist. Auch bei der Materialwahl des Reflektorenbands hat ASICS ganze Arbeit geleistet. Es ist belastbar und lang haltend.

Preis: € 70,- im ASICS Online Shop


Mehr von unserer Laufexpertin findest du in ihrem Blog http://runningzuschi.com


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier