Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Amtierende Europameisterin Andrea Mayr startet beim 16. Großglockner Berglauf

Artikel vom:

Geballte Frauenkraft kündigt sich am Großglockner an. Nach Sabine Reiner, Susanne Mair und Karin Freitag hat auch die amtierende Europameisterin Andrea Mayr ihren Start beim Großglockner Berglauf (19. Juli) bekannt gegeben. Somit startet das gesamte Damen-Nationalteam am höchsten Berg Österreichs. Bei den Männern zählt der Zweite des Vorjahres, Stian Hovind-Angermund (Nor), neben dem dreifach Großglockner Berglauf Sieger Isaac Kosgei zu den großen Favoriten.


Bei der Berglauf-Europameisterschaft (4. Juli) auf Madeira stellte das Damen-Nationalteam unter Beweis, dass sie zur absoluten Weltelite gehören und sicherten sich den zweiten Platz. Besonders hervorgestochen ist einmal mehr die Ausnahmeathletin Andrea Mayr, die sich mit ihrem dritten Titel zur erfolgreichsten Bergläuferin der EM-Geschichte krönte und somit auch zur Siegesanwärterin am Großglockner zählt. „Das Frauenrennen wir spannend wie nie zuvor. Noch nie standen so viele Top-Athletinnen am Start des Großglockner Berglaufes", so Julius Rupitsch vom OK Team. Auch Langläuferin Theresa Stadlober wird erstmals gemeinsam mit ihrer Familie am Großglockner Berglauf teilnehmen.

STARS AM START
Stian Hovind-Angermund, Zweiter im Vorjahr, steht wieder am Start und möchte den österreichischen Berglauf-Klassiker heuer erstmals gewinnen. Isaac Kosgei, der dreifach-Sieger am Großglockner, wird den Norweger jedenfalls fordern. Auch Berglauf-Legende Jonathan Wyatt kehrt zu seinem Lieblingslauf in Österreich zurück. Ebenfalls auf der Starterliste entdeckt wurde der Ex-Biathlet Christoph Sumann.

KAMPF DER FAVORITEN
Neben Markus Hohenwarter, der nach einer Verletzungspause wieder zu Höchstform aufläuft, gibt es einen weiteren Favoriten auf den Sieg beim Großglockner Berglauf. Robert Stark, der bisher bei jedem Großglockner Berglauf am Start stand, wird Hohenwarter Konkurrenz machen.

Seit März ist der Großglockner Berglauf ausverkauft - Nachnennungen vor Ort sind nicht mehr möglich. Für die Großglockner Bike Challenge, die am Vortag des Berglaufes stattfindet, gibt es noch freie Startplätze.

Weitere Informationen zum Event findest du unter www.grossglocknerberglauf.at.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier