Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
9 Länder, 9 Läufe - Folge 4: Halbmarathon in Hallein (Sbg) / Bild: Kühnelt

9 Länder, 9 Läufe - Folge 4: Halbmarathon in Hallein (Sbg)

Artikel vom:

Wer neun Läufe in neun Monaten in neun Bundesländern absolvieren will, der braucht nicht nur eine gute Kondition und stabile Gesundheit, sondern auch logistisches Geschick und vor allem: Veranstalter, die rasch reagieren. Es häufen sich zwar in letzter Zeit die Gelegenheiten, in den diversen Regionen Halbmarathons zu laufen, aber manchmal stellen sich Probleme ein, mit denen nun wirklich niemand rechnen konnte ... 

Von Wolfgang Kühnelt

Da wäre etwa die Sache mit dem Mondseelauf. Sicherlich eine sehr reizvolle Veranstaltung, nur leider stellt sich eine Woche vor dem Start heraus, dass die Strecke ausschließlich in Oberösterreich verläuft. Dieses Bundesland hatten wir aber schon (siehe: 9 Länder, 9 Läufe - Folge 1: Halbmarathon in Wels (OÖ)). Salzburg wäre im Juni dran.

Also flott auf den Laufkalender geschaut und den Salzkristall-Lauf in Hallein entdeckt. Ein echter Glücksgriff, denn die Strecke entlang der Salzach ist dem Vernehmen nach wunderschön, der Skiklub Hallein in Person von Walter Alber besorgt uns auf die Schnelle einen Startplatz und los geht's. Die kleine feine Veranstaltung beginnt mit einer Menge an Kinderbewerben. Wir Großen werden zum 20. Jubiläum des Rennens auf eine lange Schleife entlang der Salzach geschickt. Die erste Hälfte liegt weitgehend im Schatten, was angesichts der hochsommerlichen Temperaturen auch ausgesprochen notwendig ist. Die Strecke ist außerdem weitgehend flach. Für Auswärtige sind nur manche der Abzweigungen etwas schwer zu erkennen, zweimal wäre ich fast falsch abgebogen. Das hängt auch damit zusammen, dass ich rund ein Drittel der Zeit ohne Sichtkontakt zu anderen Läufern verbringe: „Allein in Hallein", sozusagen.

Am Ende höre ich doch noch Schritte näherkommen, eine Dreiergruppe rauscht heran, lässt mich leider auch bald hinter sich. Ich komme nach einer Stunde und 50 Minuten schweißgebadet ins Ziel, sämtliche meiner selbst gesteckten Ziele habe ich auf den letzten Kilometern in der Hitze verdampfen gesehen. Zum Vergleich: Der Sieger Stefan Linseder braucht für die selbe Distanz gerade einmal 1:12. Aber auch mir als Schnecke auf der Straße hat es Spaß gemacht, die Leute in Hallein waren rundum freundlich und fair – und das ist ja wohl die Hauptsache. Die nächste Bewährungsprobe wartet Anfang Juli im Pitztal.

Die komplette Ergebnisliste zum Salzkristall-Lauf findest du auf Trackmyrace unter www.trackmyrace.com/20-sparkasse-salzkristall-lauf-in-hallein.


Zum Weiterlesen:



Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier