Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
3. Bewerb zum „arena Austrian OPEN-WATER Cup 2015“: Tiroler Marco Sonntag feiert Premierensieg am Neusiedlersee / Bild: Katharina Feuchtner

3. Bewerb zum „arena Austrian OPEN-WATER Cup 2015“: Tiroler Marco Sonntag feiert Premierensieg am Neusiedlersee

Artikel vom:

Am vergangenen Wochenende wurde der 3. Bewerb zum „arena Austrian OPEN-WATER Cup 2015", Europas größter Schwimmserie, im Rahmen des Schwimmfestivals in Mörbisch am Neusiedlersee ausgetragen.


Der Neusiedlersee zeigte sich von seiner rauen Seite. Dennoch stellten sich 80 Athleten den schwierigen Bedingungen mit starkem Wind, hohem Wellengang und niedrigen Wassertemperaturen von nur 17 Grad.

PREMIERENSIEG BEI DEN HERREN
Die 5 km Runde, bei der die vorgelagerte Insel einmal umrundet wurde, bewältigte Marco Sonntag (SK Kruder Zirl) am schnellsten. Mit einer Zeit von 1:06:42 feierte der junge Tiroler einen Premierensieg in der AK 1 und schwamm bei seinem ersten Open-Water-Bewerb allen Konkurrenten davon. Die Entscheidung fiel erst im Zielsprint. Er setzte sich knapp vor dem Salzburger Michael Scherer (1:06:46) und Martin Bruckner (1:06:50) aus Oberösterreich durch.

SCHNELLSTE DAME
Bei den Damen feierte Sarah Frühwirth (Waterbecks) mit einer Zeit von 1:11:18 ihren nächsten überlegenen Sieg. Mit Cathleen Großmann (SV Wiesbaden 1911 e.v.) und Iris Stinglhammer (SV Pocking/Ruhstorf) klassierten sich auf den Rängen 2 (1:13:43) und 3 (1:16:38) zwei deutsche Athletinnen. Die in der Cupwertung Zweitplatzierte Juliane Theusinger (SU Generali Salzburg) musste leider kurz nach dem Start das Rennen aufgrund von Übelkeit aufgeben.

STARKE LEISTUNGEN IN DER AK 2
Starke Vorstellungen boten die Damen in der Altersklasse 2. Lisa Rosenblatt (SC Hakoah) siegte mit einer Zeit von 1:21:51 klar vor Barbara Atzmüller (SV Leoben/1:25:29) und Ingrid Pliessnig (ASV Wien, 1:27:51).

In der Altersklasse 2 der Herren sicherte sich - in Abwesenheit vom Cupführenden Uwe Bertram – den Sieg Bernhard Sifferlinger (AVL Triathlon). Damit hat sich Sifferlinger wohl selbst das schönste Geburtstagsgeschenk gemacht haben, da er mit dem Sieg am Neusiedlersee auch die Führung in der Cupwertung von Bertram übernahm. Hinter dem neuen Cupführenden platzierten sich Dietmar Haibock (SU ADM Linz/1:10:59) auf Platz 2 bzw. und einmal mehr Norbert Nagl (SU Wien/1:11:13)) auf Platz 3.

Der nächste Bewerb des „arena Austrian OPEN-WATER Cup 2015" findet am Sonntag, 5. Juli 2015, in Bayern statt. Am Simssee wartet auf die Schwimmer das nächste Highlight. Beim Chiemgau-Thermen Langstreckenschwimmen gilt es eine Strecke von 6 km zu bewältigen.

Alle Infos und Ergebnisse gibt es auf www.open-water.at.


Hier die weiteren Termine des „4. arena Austrian OPEN WATER CUP 2015":

  • Sonntag, 5.7.2015 - Chiemgau-Thermen Langstreckenschwimmen 6 km, Bad Endorf/Simssee, Bayern
  • Samstag, 1.8.2015 - Hallstättersee Schwimm Marathon 10 km, Bad Goisern, Oberösterreich
  • Sonntag, 9.8.2015 - Hechtsee X-Treme 5 km, Kufstein, Tirol
  • Samstag, 29.8.2015 - Fuschlseecrossing 4,2 km, Fuschl am Fuschlsee, Salzburg
  • Samstag, 12.9.2015 - Vienna-Swim-Trial 6 km, Donau-Wien


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier