Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
20 Jahre Verband der Naturparke Österreichs / Bild: Herfried Marek

20 Jahre Verband der Naturparke Österreichs

Artikel vom:

Der Verband der Naturparke Österreichs feiert heuer sein 20-jähriges Bestehen. Grund genug, um die vergangenen zwei Jahrzehnte Revue passieren zu lassen und die zentralen Entwicklungen Österreichs schönster Kulturlandschaften aufzuzeigen. Daher wurde anlässlich dieses Jubiläums vom VNÖ eine Festschrift veröffentlicht, in der wesentliche Projekte, wichtige Weg-begleiter/innen u.v.m. vorgestellt werden.


1995 gab es in Österreich 25 Naturparke, welche sich auf die drei Bundesländer Burgenland, Niederösterreich und Steiermark verteilten. Diese verfügten nur über sehr geringe finanzielle wie auch personelle Ressourcen, es mangelte am Erfahrungs- und Informationsaustausch untereinander sowie an einer gemeinsamen Identität. Auf Initiative von Johann Kölbl, damaliger Obmann des steirischen Naturparks Grebenzen und erster Präsident des VNÖ, wurde mit den Arbeiten für die Gründung eines gemeinsamen Dachverbandes begonnen, der eine koordinierte Entwicklung der Österreichischen Naturparke gewährleisten sollte. Am 28. Oktober 1995, also genau heute vor zwanzig Jahren, fand die Gründungsveranstaltung des Verbandes der Naturparke Österreichs im Naturpark Sparbach statt.

Zwei Jahrzehnte später gibt es in allen österreichischen Bundesländern Naturparke (außer in Wien und Vorarlberg), deren Anzahl auf mittlerweile 48 gestiegen ist. Doch nicht nur die Quantität der Österreichischen Naturparke stieg in diesem Zeitraum – auch die Qualität der Naturparkarbeit konnte durch zahlreiche gemeinsame Projekte und das Engagement vieler Personen gesteigert werden. Dabei fungiert der VNÖ als Initiator wie auch Koordinator, bündelt also die Interessen der Österreichischen Naturparke und entwickelt hierauf aufbauend Konzepte, die wiederum in den einzelnen Regionen umgesetzt werden. Die Grundlage für die Naturparkarbeit bzw. Weiterentwicklung der Naturparkidee bilden die vier Säulen: Schutz, Erholung, Bildung und Regionalentwicklung.

NACHHALTIGE REGIONALENTWICKLUNG
Um Österreichs schönste Kulturlandschaften nachhaltig weiterzuentwickeln und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, führte der VNÖ in den vergangenen zwanzig Jahren diverse Marketing-Maßnahmen durch, veröffentlichte viele Studien und organisierte zahlreiche Veranstaltungen. Zudem schuf der VNÖ die Marke „Naturpark-Spezialitäten“ für kulinarische Köstlichkeiten aus den Naturparkregionen. Um auch Kinder und Jugendliche für die Themen Natur und nachhaltige Regionalentwicklung sensibilisieren zu können, entwickelte der VNÖ das Modell der „Naturpark-Schulen“ und „Naturpark-Kindergärten“. Darüber hinaus wurden über 400 „Natur- und Landschaftsvermittler/innen“ ausgebildet sowie Beschäftigungsprojekte in Niederösterreich und der Steiermark ins Leben gerufen.

20 Jahre Verband der Naturparke Österreichs / Bild: VNÖ

Für die Umsetzung von so vielen unterschiedlichen Projekten ist die breite Verankerung in der Region eine wesentliche Stärke der Naturparke, welche als tragfähige Basis fungiert. So verteilen sich die 48 Österreichischen Naturparke auf ca. 500.000 Hektar und über 200 Gemeinden. Sie arbeiten mit knapp 200 Tourismus-Partnerbetrieben zusammen und können auf zahlreiche Vor-Ort-Managements zählen. Hinzu kommen derweil insgesamt 80 Naturpark-Schulen, 22 Naturpark-Kindergärten, über 200 Naturpark-Spezialitäten-Partnerbetriebe sowie rund 300 Naturparkführer/innen.

Dies und vieles mehr kann in der anlässlich des 20-jährigen Jubiläums veröffentlichten Festschrift „20 Jahre Verband der Naturparke Österreichs – 1995 bis 2015“ nachgelesen werden. In dieser werden wichtige Entwicklungen, Projekte und Wegbegleiter/innen kurz und übersichtlich beschrieben. Die Festschrift kann auf der Homepage angesehen und im Büro des VNÖ bestellt werden.

Weitere Infos findest du auf www.naturparke.at.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier