Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

Lass' dich motivieren: Das sind die SPORTaktiv "Stars der Stunde"

Artikel vom:

Lass' dich motivieren! In der neuen Serie "Stars der Stunde" stellen besondere Sportler/-innen vor, wobei "besonders" nicht zwingend "weltklasse" bedeuten muss.Fühlst auch du dich als "Star der Stunde", weil du sportlichetwas Außergewöhnliches erlebt hast? Dann schick eineE-Mail mit Kurzbeschreibung an office@sportaktiv-magazin.at. Vielleicht bist auch du schon im nächsten SPORTaktiv Magazin oder onlineauf dieser "SDS-Ehrentafel" zu bewundern.

1 / 4

DER HUNDERTER
Zuwachs für den elitären Marathon- „Hunderterclub“: Leopold Eigner (55) aus Pyhra (NÖ) bestritt beim Wachaumarathon seinen Jubiläums-„42er“. 17 der 100 Läufe spulte er in der Wachau ab – damit war Eigner auch bei jedem einzelnen Wachaumarathon mit von der Partie. Was ihn am Laufen so fasziniert? „Nichts Außergewöhnliches. Die Bewegung an der frischen Luft, und es gehört für mich zu einer bewussten Lebensweise dazu.“ Eigner ist übrigens auch in der Ultralaufszene Stammgast. Sein erster Marathon? „Das war Wien 1998.“ Im Schnitt hat der Dauerläufer in den vergangenen 17 Jahren also knapp sechs Marathons jährlich bestritten. „Ultras“ nicht mitgerechnet ...

3 TAGE DURCHMARSCHIERT
Wanderweltmeister darf sich Hysni Ahmeti (34) aus Emmendingen (D) nennen. Der ursprünglich aus dem Kosovo Stammende sammelte bei der IVV Wander-WM in St. Lambrecht (St) an drei Tagen die meisten Kilometer. „Seit drei Jahren laufe ich, um mich fit zu halten, an einem Bewerb habe ich noch nie teilgenommen“, erzählt der Weltmeister, der über die Bekanntschaft mit Veranstalter Günther Egger auf die Idee kam, bei der „Wander-WM“ mitzumarschieren.

MOZART AM SCHNEEBERG
Mit Mozartperücke auf dem Kopf und Trompete in der Hand bestritt Johann Gager (52) den Schneeberglauf. Der Grund? Der Wiener ist beim bekannten Wiener „Mozart Orchester“ engagiert und zugleich begeisterter Bergläufer! Die 1.200 Höhenmeter und 10 Kilometer auf den Schneeberg bewältigte er in beachtlichen 1:28:33 Stunden. Im Ziel am Hochschneeberg, auf 1.795 Meter Höhe, gab der Mozartrunner dann eine ausgiebige Kostprobe seines musikalischen Könnens ab. Luft hatte er noch genug ...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier