Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

4 Tipps gegen den Frust nach dem Urlaub

Artikel vom:

„Posturlaubssyndrom“ nennt sich fachsprachlich das Phänomen: die schlechte Stimmung, wenn der Urlaub vorbei ist und man dem Alltag in die Augen blickt. Doch mit diesen Tricks entgehst du der „Frust-Falle“:

1 / 5

Neue Urlaubsziele planen / Bild: istock / Choreograph

Neue Ziele: Der Mensch braucht etwas, auf das er sich freuen kann. Nach dem Urlaub gilt es daher, neue Vorfreude zu wecken; vielleicht mit der Aussicht auf den nächsten Trip? Oder wenigstens einen Wochenendausflug. Am besten gleich buchen. 

Noch ein paar freie Tage verbringen / Bild: istock / g-stockstudio

Schnellstarts vermeiden: Die Heimreise aus dem Urlaubsort so planen, dass man noch ein bis zwei freie Tage daheim verbringen kann, ehe Arbeit, Alltag und Schule wieder starten.

Erinnerungen an den letzten Urlaub / Bild: istock / Halfpoint

Erinnerungen frisch halten: ­Souvenirs und Fotos erinnern an die entspannte Zeit und sorgen auch daheim für ein paar Minuten entspannter Stimmung.

Zeit mit Freunden verbringen / Bild: istock / jacoblund

Ausgleich schaffen: Vor allem in den ersten Tagen nach dem Urlaub sollte der Alltag nicht nur aus Arbeit bestehen. Am besten ist es, täglich ein besonderes Erlebnis (Sport, Freunde treffen, Essen gehen ...) einzubauen.

Auch interessant ...



ZUR STARTSEITE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier