Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Alles Zumba

Alles Zumba

Artikel vom:

Aus den Boxen dröhnt heiße kubanische Salsamusik und vorn in der ersten Reihe setzen die „Eintänzerinnen“ Sonja und Ingrid den mitreißenden Rhythmus in die dazugehörigen Figuren und Übungen um, motivieren zugleich die Gruppe hinter ihnen via Headphones zu noch mehr Tempo, noch mehr Einsatz, noch mehr Begeisterung.

Auch im Injoy Graz-Süd ist „Zumba“ angekommen – wie in vielen anderen Fitnessstudios in ganz Österreich auch! „Nachdem immer mehr Leute danach fragten, weil sie irgendwo einen Trailer oder eine Werbung gesehen haben, die sie begeistert hat, war‘s nur logisch, dass wir zwei Trainerinnen zur Zumba-Ausbildung schicken mussten“, erklärt Studio-Geschäftsführer Uwe Maninger den Run auf den Fitnesshammer des Sommers.

ELEGANT SCHWITZEN
Dabei ist das Erfolgsrezept absolut simpel: Der Kolumbianer Alberto „Beto“ Perez, der schon für viele internationale Superstars der Musikszene als Choreograph gearbeitet hatte, erkannte eines Tages, welch schweißtreibender Effekt durch das Abtanzen bei Samba, Salsa und Co. auftrat – und wie leicht es den Mittanzenden trotzdem fiel, diese anstrengenden Tanzeinheiten durchzuhalten. Daraufhin mixte „Beto“ die Musik, mit der er aufgewachsen war – also Samsa, Salza, Merenque, Cumbia und andere feurige lateinamerikanische Feger – mit den Tanzschritten und Kombinationen, die auch den Popstars bei seinen Choreografien am besten gefallen hatten – und schon war Zumba geboren.
In den USA ist diese Mixtur aus Tanz und Work-out längst zum Kult geworden, der sich nunmehr auch über ganz Europa ausgebreitet hat und immer mehr Fans findet. „Und zwar in allen Altersklassen“, wie die Injoy-Zumba-Trainerin Sonja erklärt, „denn das Geniale an diesem Fitnessprogramm ist, dass jede und jeder sofort mitmachen kann – ganz egal, auf welchem Fitnesslevel man momentan steht.“ 
„Fun and easy to do“, so lautet schließlich das Prinzip dieses Fitnessprogramms: Um bei Zumba einzusteigen und mitzumachen, muss man nicht tanzen können – entscheidend ist bloß, dass man sich nach der Musik bewegt und Spaß daran hat. Was angesichts der heißen lateinamerikanischen und anderen Rhythmen nicht wirklich schwerfällt.

DYNAMISCHE GRUPPENPARTY
Ist dieser Einstieg geschafft und hat man den Swing einmal im Blut, dann ist jeder selbst sein eigener Fitnesscoach, der sich auch selbst die Intensität und den Kraftaufwand vorgibt, mit dem die einzelnen Passagen „abgetanzt“ werden. Denn die Zumba-Trainerinnen zeigen die einzelnen Übungen vor – mit welchem Einsatz diese dann durchgeführt werden (können), das bleibt den einzelnen Teilnehmern an der Gruppentanzparty überlassen.
Aber egal, ob soft oder strong – das dynamische Workout, das sich eigentlich aber nie nach Arbeit und Training anfühlt, hat in jedem Fall die gewünschte Wirkung. Durch die revolutionäre Trainingstechnik, die „Beto“ Perez „Rhythm Progression“ nennt, zielt jede Bewegung auf die drei Zonen Unterkörper, Bauchmuskulatur und Oberkörper ab – mit der Zeit fühlt es sich an, als ob tatsächlich jeder Muskel im Körper in Bewegung ist.

TAUSEND KALORIEN
Schlanke Taille, fester Po – was in vielen anderen Work-outs oft nur mit knochenharter eintöniger Arbeit bewerkstelligt wird, geschieht bei Zumba mittendrin in der Partystimmung: „Fettverbrennung, Muskelaufbautraining, Ausdauertraining – es ist alles drin in Zumba“, sagt Sonja, „aber es fühlt sich eigentlich nie an wie ein Fitnesstraining.“
Bis zu 1.000 Kalorien können bei einer intensiven Zumba-Einheit abdampfen – ein Traum, wenn man dabei auch noch seinen Spaß haben kann. Ob‘s in jedem einzelnen Fall so zutrifft mit der abgetanzten Leidenschaft, das kann man klarerweise eben nur durchs Ausprobieren erkennen. 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier